1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Koks und Alkohol am Steuer: Autofahrer fährt Verkehrsschild um und flieht

Erstellt:

Von: Hannah Decke

Kommentare

Koks und Alkohol am Steuer: Autofahrer fährt Verkehrsschild im Kreis Olpe um
Ein Autofahrer fuhr in Attendorn unter Alkohol- und Drogeneinfluss ein Verkehrsschild um. © Polizei Olpe

Die Polizei erwischte am Wochenende mehrere Verkehrsteilnehmer im Kreis Olpe, die Alkohol oder Drogen konsumiert hatten. Einer fuhr ein Verkehrsschild um.

Attendorn/Olpe - Gleich vier Verkehrsteilnehmer haben sich am Wochenende im Kreis Olpe nach Alkohol- und Drogenkonsum hinters Steuer gesetzt. Ein Autofahrer fuhr in Attendorn ein Verkehrsschild um und flüchtete anschließend.

LandkreisOlpe
Fläche712,11 km²
Einwohner133.362

Koks und Alkohol am Steuer: Autofahrer fährt Verkehrsschild um und flieht

Laut Polizei meldeten Zeugen den Unfall am Freitagnachmittag. Die Beamten ermittelten den Fahrer und trafen ihn auch an. „Bei der Befragung gab der 31-Jährige an, dass er Alkohol getrunken und auch den Unfall verursacht habe“, schildert die Polizei. Er habe 1,2 Promille gehabt. Und: Bei einem Drogenschnelltest kam heraus, dass er Kokain konsumiert hatte.

Für den Autofahrer ging es zur Blutprobenentnahme auf die Wache. Seinen Führerschein stellte die Polizei sicher. An dem Pkw entstand Sachschaden im vierstelligen Eurobereich.

Am Samstagabend erhielt eine Streifenwagenbesatzung den Hinweis, dass zwei Jugendliche auf einem Roller ohne Helm und alkoholisiert in Attendorn unterwegs seien. Die Beamten trafen die jungen Männer an - und registrierten die Alkoholisierung. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von mehr als 1,4 Promille. Ein ebenfalls Drogenschnelltest fiel negativ aus.

Der 18-jährige Fahrer kam zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus. „Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer über keine gültige Fahrerlaubnis sowie keinen Versicherungsschutz verfügte“, so die Polizei.

Mit 1,7 Promille hinterm Steuer: Mann kann Schaden am Auto nicht erklären

Auch in Olpe ging der Polizei ein alkoholisierter Verkehrsteilnehmer ins Netz. Auf der B55 in Rhode meldete ein Zeuge am Sonntagabend ein liegengebliebenes Auto am rechten Fahrbahnrand. Der Fahrer sei augenscheinlich alkoholisiert gewesen.

Als eine Streifenwagenbesatzung am Einsatzort eintraf, stellte sie fest, dass das Auto einen Schaden am vorderen linken Reifen hatte. Der in dem Fahrzeug sitzende 29-Jährige erklärte den Beamten, dass er mit dem Pkw in Richtung Meinerzhagen unterwegs war und zuvor auch Alkohol getrunken habe. Wie der Schaden entstand, konnte er nicht erklären.

Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 1,7 Promille. Die Beamten brachten den Autofahrer zur Wache nach Olpe, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der Pkw wurde abgeschleppt.

Auch interessant

Kommentare