1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Kristian Palauneck wird neuer Dirigent beim Musikverein Lichtringhausen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Vollmert

Kommentare

Kristian Palauneck neuer Dirigent beim Musikverein Lichtringhausen
Hans-Werner Schulte (l.) und Kristian Palauneck besiegeln es mit Handschlag. © Martmut Damschen

„Wir sind überglücklich, dass unsere Suche so schnell und so erfolgreich war“, erklärte Hans-Werner Schulte, 1. Vorsitzender vom Musikverein Lichtringhausen, als er dem SauerlandKurier den künftigen Dirigenten bekanntgab. Martin Theile, der nach zehn Jahren als musikalischer Leiter der rund 50 Musiker nach Veränderung strebt (der SauerlandKurier berichtete), wird offiziell zum 1. April 2022 von Kristian Palauneck abgelöst.

Lichtringhausen - Oberleutnant Kristian Palauneck dient im Militärmusikdienst als zweiter Musikoffizier (Stellvertretender Dirigent) beim Musikkorps der Bundeswehr in Siegburg. Er hat bereits am 24. September in seinem Probedirigat in Lichtringhausen das Orchester und die bisher geübte und bevorzugte Musik des Vereins kennengelernt. Alles passte zusammen und die Chemie stimmte. Die gegenseitige Entscheidung füreinander fiel somit leicht, zumal auch der Offizier vom Leistungsstand und der Begeisterung der Orchestermitglieder für „ihre“ Musik sehr angetan war.

In der vergangenen Woche trafen sich nun der 1. Vorsitzende und der neue Dirigent in Siegburg, um die künftige Zusammenarbeit auch per Handschlag zu besiegeln. Dafür tauschte Palauneck seinen Bundeswehr-Uniformrock gegen den des Musikvereins. Und siehe: Er passte wie angegossen.

Aussichtsreiche Zusammenarbeit

Wie geht es weiter? Nach dem gemeinsamen Votum aller Musiker für Palauneck wird dieser, wenn Martin Theile verhindert ist, das Dirigat bereits an den Tagen übernehmen. Schulte erklärt: „Wir werden die gleiche Musikrichtung wie bisher beibehalten, wenn möglich mit Steigerungen. Anspruchsvolle Konzerte stehen ebenso wie die musikalische Begleitung auf Schützenfesten nach wie vor auf dem Programm.“

Er ergänzte: „Doch zuvor freuen wir uns aber erst noch auf unser letztes Konzert am 26. März zur 800-Jahr-Feier der Stadt Attendorn unter dem Dirigat von Martin Theile. Das wird ganz spannend, weil wir, gemeinsam mit dem MGV Sauerlandia Attendorn, die Stadtgeschichte Attendorns musikalisch erzählen.“

Benefizkonzert am 1. Mai in Windhausen

Ein ganz besonderes Anliegen ist dem Musikverein Lichtringhausen das Benefiz-Konzert am 1. Mai in der Schützenhalle in Windhausen. Schulte: „Wir mussten es immer wieder verschieben. Nun freuen wir uns darauf, an dem Feiertag mit unserem neuen Dirigenten zu Gunsten des Kinderhospizes Balthasar in Olpe aktiv werden zu können. Die St. Antonius-Schützenbruderschaft Windhausen wird uns zur Seite stehen.“

Auch interessant

Kommentare