Möhnesee war großes Ziel der ersten Handicaptour

"Es hat alles wunderbar ineinander gegriffen und gut funktioniert"

Attendorn/Möhnesee. (aleu)

Unter dem Motto "Menschen mit Behinderungen gehen auf Reisen" startete der VdK Attendorn jetzt seine erste Handicaptour. Organisator Jürgen Aubert, Behindertenbeauftragter des VdK Attendorn, richtete sich mit diesem Angebot an Menschen, die sonst "nicht mehr raus kommen". So traten in der vergangenen Woche 20 VdK-Mitglieder mit gesundheitlichen Einschränkungen in Begleitung einer Person aus dem familiären Umfeld eine Busreise an den Möhnesee an. Zusätzlich waren neben Jürgen Aubert noch drei Helfer aus dem Verein sowie zwei Mitglieder des DRK Sanitätsdienstes mit an Bord des Reisebusses.

"Es hat alles wunderbar ineinander gegriffen und gut funktioniert", freute sich Aubert am Ende der gelungenen Fahrt. Dank der tatkräftigen Hilfe aller Begleitpersonen verbrachte die Gruppe einen schönen Tag am Möhnesee. An das Mittagessen im Seehof Möhnesee schloss sich eine einstündige Schifffahrt auf dem See an. Im Anschluss brachte der Busfahrer die Teilnehmer in den Kurpark nach Bad Sassendorf, damit sie dort noch die Nachmittagssonne genießen konnten.

"Das Geheimniss dieser Reise war, dass wir nicht unter Zeitdruck standen", verriet Aubert nach der Rückkehr in Attendorn.

Alle Mitreisenden waren sich einig, dass man so einen Ausflug unbedingt wiederholen sollte. "Im Bus kamen bereits viele Vorschläge, wo wir das nächste Mal hinfahren könnten", erzählt Aubert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare