Motto: „Ohne Karneval ist alles doof“

„Mooskämper“ Wagenbauer verkaufen Orden für einen guten Zweck

Mooskämper Wagenbauer Orden 2021
+
Im vergangenen Jahr haben die Mooskämper Wagenbauer zusammen mit Tausenden Kattfillern noch ausgiebig gefeiert. Kurze Zeit später kam der erste Lockdown. Jetzt wollen sie mit dem Verkauf ihres Ordens die Mitarbeiter in den Attendorner Seniorenheimen unterstützen.

Die Mooskämper Wagenbauer aus Attendorn wollen in diesem Jahr mit dem Verkauf ihres Sessionsordens die Mitarbeiter in den drei örtlichen Seniorenheimen unterstützen.

Attendorn - In Zeiten, in denen an gemeinsames Feiern und Lachen nur mit etwas Wehmut gedacht werden kann, will eine Gruppe der Kattfiller trotzdem Freude verbreiten. „Was gibt es Schöneres, als ab und zu mal kräftig zu lachen“, fragen die Mosskämper in einem gemeinsamen Schreiben, in dem sie ihr Projekt vorstellen. „In diesem Jahr ist uns das Lachen vielfach abhandengekommen. Hohe Ansteckung des schlimmen Virus, Kontaktverbote, kein Umarmen, keine Freude.“ Und da sich die Verbote und Einschränkungen schon im Frühjahr 2020 abgezeichnet hatten, beschlossen die eingefleischten Kattfiller bereits zu dem Zeitpunkt ihr Motto für die aktuelle Session: „Ohne Brauchtum ist alles doof!“

Das Thema hatten sie auch als Wagenbaugruppe für den Bau eines Mottowagens angemeldet – die Entwicklung der Pandemie machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung. „Dann habe ich gedacht, wir könnten doch einen Orden machen und mit dem Verkauf einen guten Zweck unterstützen“, erklärt Christiane Sangermann, die Chefin der Gruppe. Normalerweise verteilen die Mooskämper alljährlich ihren Orden bei ihrem traditionellen Kostümball an Tänzer oder an Jecke, die Sketche aufführen. „Natürlich bekommen alle aktiven Mooskämper Wagenbauer einen Orden“, erklärt Christiane Sangermann. „Und unsere Unterstützer selbstverständlich auch.“ Da der Ball – wie alle anderen karnevalistischen Programmpunkte – ersatzlos ausfallen muss, machten sich die Attendorner daran, eine Benefizaktion zu planen.

Aus dem Motto „Ohne Brauchtum ist alles doof!“ wurde das Motto für den Orden abgeleitet: „Ohne Karneval ist alles doof“. Schnell waren sich die Mooskämper Wagenbauer einig, wer von der Aktion profitieren soll: Der Erlös wird gedrittelt und den Mitarbeitern der Attendorner Altenheime Franziskaner Hof, Seniorencentrum St. Liborius und Haus Mutter Anna übergeben.

Mit diesem Geld sollen sie sich zu gegebener Zeit mal etwas Gutes tun. Hiermit möchten sich die Mooskämper Wagenbauer und alle Ordensträger bei den Pflegekräften herzlich bedanken.

Mooskämper Wagenbauer

„Die Ärzte und das Pflegepersonal leisten das Unglaubliche“, sind sich die Verantwortlichen in der Wagenbaugruppe einig. Und so hoffen sie auf einen hohen Erlös. „Mit diesem Geld sollen sie sich zu gegebener Zeit mal etwas Gutes tun. Hiermit möchten sich die Mooskämper Wagenbauer und alle Ordensträger bei den Pflegekräften herzlich bedanken. Danke für all die Mühe und die großartige Arbeit in unseren Heimen“, erklären die Wagenbauer einstimmig.

Wer die Aktion unterstützen möchte – oder auch einfach den schönen Orden sein Eigen nennen will – kann den Orden für närrische 11 Euro in der Löwen Apotheke oder bei Königs Brotkorb (beide in Attendorn) kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare