1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Fahndungserfolg für Polizei: Serien-Einbrecher in Haft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Attendorn. Umfangreiche Ermittlungen und intensive Fahndungsarbeit der Polizei Olpe wurden belohnt: Die Polizei konnte nach der Festnahme eines 21-jährigen Tatverdächtigen Ende September eine Einbruch- und Diebstahlserie in Attendorn aufklären.

In der Nacht auf den 7. September dieses Jahres brach ein zunächst unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in Attendorn-Ennest ein. Dort erbeutete der Einbrecher unter anderem den Fahrzeugschlüssel eines weißen 1er BMW. Mit dem aufgefundenen Schlüssel fuhr der Täter vom Tatort davon. Im Rahmen der auch an andere Polizeibehörden ausgestrahlten Fahndung fanden Polizeibeamte den gestohlenen Wagen im Bereich der Stadt Hagen. In der Nähe des Abstellorts des BMW trafen die Beamten einen 21-jährigen Mann aus Kierspe an, der dadurch ins Visier der Ermittler geriet. Bei der Aufklärung des Wohnungseinbruchs war den Ermittlern eine stationäre Radaranlage behilflich. Der tatverdächtige Kiersper war nach dem Einbruch auf seiner Flucht vom Tatort in Attendorn von der Radaranlage erfasst und fotografiert worden. Er musste die Tat einräumen, als ihm die Beamten das Beweisfoto bei seiner Vernehmung vorlegten. Da seine Identität feststand, wurde er zu diesem Zeitpunkt (Anfang September) wieder auf freien Fuß gelassen.

Nach intensiven Ermittlungen und Auswertung zahlreicher Spuren konnten dem jungen Mann jedoch im weiteren Verlauf insgesamt 11 Wohnungseinbrüche und Diebstähle im Stadtgebiet Attendorn nachgewiesen werden. Neben des Diebstahls des BMW in Ennest entwendete er bei zwei anderen Wohnungseinbrüchen im September im Bereich Attendorn zwei weitere Pkw. Bei einem weiteren Einbruch in Attendorn ließ er zwar die Fahrzeugschlüssel, aber nicht den Pkw der geschädigten Familie mitgehen. Bei diesem Wohnungseinbruch verschloss er die Schlafzimmertür im Wohnhaus von außen mit einem Kabel, damit ihm die schlafenden Bewohner bei der weiteren Tatbegehung nicht in den Weg kommen konnten.

Neben diesen vier Taten wiesen die Ermittler des Kriminalkommissariats zwei der KPB Olpe dem 21-jährigen Kiersper drei weitere Wohnungseinbrüche, zwei Einbrüche in ein Büro und eine Betriebsküche sowie zwei Diebstähle aus einem Rucksack und einem aufgebrochenen Spind nach. Bei diesen Delikten entwendete er Bargeld, Geldbörsen und EC-Karten, die er anschließend zum Teil an Geldautomaten einsetzte.

Auf Grund der erdrückenden Beweislage wurde ein Haftbefehl gegen den 21-jährigen, einschlägig Vorbestraften erlassen. Er konnte Ende September am Bahnhof in Hagen festgenommen werden. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Bei seinen Vernehmungen legte er zu den vorgeworfenen Straftaten Geständnisse ab.

Auch interessant

Kommentare