1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Großer Festgottesdienst im Hohen Dom zu Paderborn

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Durch Handauflegung und Gebet wird Erzbischof Hans-Josef Becker drei Diakonen am Samstag, 23. Mai, im Hohen Dom zu Paderborn das Sakrament der Priesterweihe spenden.

Traditionell werden im Erzbistum Paderborn am Vigiltag, dem Samstag vor dem Pfingstfest die neuen Priester geweiht. Aus dem Stadtgebiet Arnsberg empfängt Diakon Zaldy Antonio-Abong die Priesterweihe.

Im Gottesdienst unter Leitung des Paderborner Erzbischofs werden die Männer durch das Weihesakrament in die Gemeinschaft der Priester im Erzbistum aufgenommen. Die Weiheliturgie beginnt am Samstag um 9 Uhr im Hohen Dom zu Paderborn. Familienmitglieder sowie zahlreiche Gläubige aus den Heimat- und Diakonatsgemeinden werden den Gottesdienst mitfeiern.

Diakon Zaldy Antonio-Abong aus der Kirchengemeinde Liebfrauen in Arnsberg. Antonio-Abong wurde 1974 in Mandurriao, Iloilo City auf den Philippinen geboren. Nach dem Besuch der High School studierte er am San Beda College in Manila (Philippinen) und erwarb dort den Titel eines Bachelor of Arts in Philosophy and Letters Mendiola. Ein weiteres Studium in Manila schloss er mit dem Titel Bachelor of Laws ab. Von 2006 bis 2007 absolvierte er ein Gemeindepraktikum in der Pfarrei Liebfrauen in Arnsberg. Danach studierte er Katholische Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn und der Katholischen Fakultät der Universität Luzern (Schweiz). Das Theologie-Studium schloss er 2013 mit dem Diplom ab und trat in das Erzbischöfliche Priesterseminar Paderborn ein.

Zaldy Antonio-Abong war als Diakon im Pastoralen Raum Neheim und Vosswinkel mit der Pfarrei St. Johannes Baptist eingesetzt.

Die neu geweihten Priester werden im Anschluss an die Weiheliturgie erfahren, wo ihre erste Dienststelle als Vikar sein wird.

Auch interessant

Kommentare