Ursache und Hergang unklar

Unfall gibt Rätsel auf: Radfahrerin schwer verletzt und bewusstlos - wie ist es passiert?

Ein verunfalltes Fahrrad, im Hintergrund Rettungwagen und Sanitäter.
+
Ein Fahrrad-Unfall am Biggesee in Attendorn gibt der Polizei Rätsel auf. (Symbolbild)

Der Unfall einer Radfahrerin am Biggesee gibt der Polizei Rätsel auf: Die 71-jährige Frau verletzte sich bei einem Sturz schwer. Doch sie weiß nicht, wie es passierte.

Attendorn - Der Unfall passierte bereits am Nachmittag des 4. September, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. An diesem Samstag gegen 17 war eine 71-jährige Frau gemeinsam mit ihrem Ehemann auf dem Fahrrad auf dem Radweg entlang der Biggeseestraße zwischen den Attendorner Ortsteilen Haardt und Bremge unterwegs.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Frau in großem Abstand hinter ihrem Mann auf dem Radweg in Richtung Bremge. Dabei stürzte sie aus noch nicht abschließend geklärter Ursache, berichtete die Polizei. Die 71-Jährige erinnert sich laut eigener Aussage nicht mehr an den genauen Unfallhergang. Vermutlich war sie nach dem Sturz kurze Zeit bewusstlos.

Rätsel nach Unfall am Biggesee: Radfahrerin schwer verletzt und bewusstlos

Sie habe jedoch berichtet, dass sie nach dem Unfall einen Radfahrer gesehen habe, der ihr gesagt habe, dass bereits der Rettungsdienst alarmiert worden sei. Danach habe er sich von der Unfallstelle entfernt. Die Radfahrerin beschrieb den Mann laut Polizei als stark gebräunt. Er habe braune Augen und ein verschmutztes Fahrrad gesehen. Aufgrund des Abstands zu seiner Frau habe der Ehemann ihren Unfall nicht gesehen.

Für die 71-Jährige endete der Sturz allerdings sehr schmerzhaft: Nach Polizeiangaben erlitt sie dabei mehrere Knochenbrüche und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Fahrrad-Unfall am Biggesee: Polizei sucht Zeugen

Um den Hergang und die Ursache des schweren Unfalls am Biggesee klären zu können, sucht die Polizei nun den unbekannten Radfahrer und weitere Zeugen, die möglicherweise etwas gesehen haben. Sie werden gebeten, sich unter den Telefonnummern 02761/9269-0 oder 02722/9269-4122 bei der Polizei in Olpe oder Attendorn zu melden.

In Drolshagen verletzte sich zuletzt ein zwölfjähriges Kind bei einem Fahrrad-Unfall schwer. Der Junge stürzte aus ungeklärter Ursache in einer Kurve. Im Bike-Park in Olpe stürzte ein Mann nach einem Sprung über eine Rampe. Er musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare