Ein Ort der Erholung

Acht neue Ruhebänke an der Kapelle Waldenburg

Acht neue Ruhebänke sollen an der Kapelle Waldenburg entstehen und werden von Hans-Joachim Kramer, Harald Hütte, Walter Müller, Dr. Dieter Scharpegge und Walter Braunschneider, (v.l.) präsentiert.

Attendorn - Nachdem im Auftrag der Hansestadt Attendorn jetzt ein barrierefreier Fußweg zur Kapelle Waldenburg geschaffen wurde, ist nicht nur für das Wohl der Rollstuhl- und Rollatorenfahrer an diesem Wallfahrtsort gesorgt worden. Nun sollen acht Ruhebänke zum Verweilen einladen.

Die Arbeitsgruppe „Bänker“, die unter dem Dach des Seniorenrats der Hansestadt Attendorn schon seit Jahren für die Ruhebänke verantwortlich ist, hat im Rahmen der Umgestaltung acht Bänke an diesem Ort der Ruhe instandgesetzt beziehungsweise neu installiert. 

Mit freundlicher Unterstützung des Attendorner Baubetriebshofes wurden die Materialien hierfür zur Kapelle befördert, wo sie dann vor Ort von den „Bänkern“ montiert und aufgestellt wurden. Nun ist nicht nur ein barrierefreier Zugang geschaffen worden, sondern auch ein Ort der Erholung, an dem Besucher eine angenehme Sitzgelegenheit finden, um an diesem schönen Plätzchen ein wenig zu verweilen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare