1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

"Sahnetag" für Benjamin Selter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rang 12 in der Gesamtwertung: Benjamin Selter.
Rang 12 in der Gesamtwertung: Benjamin Selter.

Es war der letzte Test vor den Deutschen Meisterschaften. Beim Deutschlandpokal in Kirchzarten hatte sich die nationale Elite versammelt, so sie nicht gerade beim Weltcup unterwegs war.

Für die beiden heimischen Athleten im siebenköpfigen NRW-Landeskader, Benjamin Selter und Yvonne Fischer vom TV Attendorn, aber begannen die Rennen im Schwarzwald zunächst alles andere als vielversprechend.

Mit nur 8 Sekunden hinter der Bestzeit im Prolog des Sprintwettkampfs hatte sich der 15-jährige Benjamin Selter schon etwas ausgerechnet für die Finalläufe. Nach verpatztem Start im Viertelfinale allerdings war der Traum schnell ausgeträumt.

Auch Vereinskollegin Yvonne Fischer zeigte sich weniger zufrieden als in Oberwiesenthal, als sie den Sprung in die Finals noch locker geschafft hatte.

Anders jedoch verhielt es sich mit der Langstrecke. 7,5 Kilometer in der Skatingtechnik lautete die Vorgabe für die Jugendlichen. Und hier erwischte das Attendorner Talent einen richtigen Sahnetag.

Mit einem beherzten Rennen in hervorragenden 20:53,4 lief er als 12. insgesamt über die Ziellinie und steckte mit seinem Topp 15 Ergebnis als erfolgreichster NRW-Läufer wichtige Punkte für die deutsche Bestenliste und den Deutschlandpokal ein.18.13,3 lautete die Zielzeit für Yvonne Fischer über 5 Kilometer, ebenfalls in der Skatingtechnik.

Damit konnte sie einen 33. Rang mit ins Sauerland nehmen und lückenlos an ihre guten Langstreckenergebnisse anknüpfen.

Auch interessant

Kommentare