Verkehrsteilnehmer brauchen noch etwas länger Geduld

Sanierung der Gashochdruckleitung in Ennest

Die Baustelle an der Attendorner Straße muss bis voraussichtlich zum 9. Oktober verlängert werden.

Ennest - Die Verkehrsteilnehmer in Ennest brauchen noch etwas länger Geduld. Denn die Baustelle an der Attendorner Straße inclusive der hiermit verbundenen Verkehrssperrungen und ÖPNV-Umleitungen muss bis voraussichtlich zum 9. Oktober verlängert werden.

Im Auftrag der Westnetz GmbH nimmt die Firma H&W Tiefbau aus Marl in dem Bereich Attendorner Straße 1 bis 8 seit dem 24. August Sanierungsarbeiten an der Gashochdruckleitung vor. 

Die Projektleitung des ausführenden Tiefbauunternehmens teilte nun mit, dass sich einige Versorgungsleitungen leider nicht kurzfristig umlegen lassen und sich der Aufwand für die notwendigen Tiefbauarbeiten deutlich erhöht hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare