1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Sascha und Mona Wüllner neues Königspaar in Dünschede

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Vollmert

Kommentare

Das neue Königspaar der Schützenbruderschaft Dünschede: Sascha Wüllner und seine Frau Mona.
Das neue Königspaar der Schützenbruderschaft Dünschede: Sascha Wüllner und seine Frau Mona. © Privat

Dünschede - Der Jubel war grenzenlos, als Sascha Wüllner aus Röllecken den stattlichen Rest des Vogels von der Stange schoss. Somit war er der neue König von Dünschede. Der 32-jährige Werkzeugmechaniker setzte sich in einem spannenden Wettbewerb gegenüber seine Mitanwärter Otmar Stutenz und Stefan Schauerte durch. Zwei weitere potentielle Konkurrenten gaben frühzeitig auf. Der letztere hätte gerne die Königswürde errungen, war er doch 25 Jahre zuvor der Jungschützenkönig der Schützenbruderschaft Dünschede.

Zur Königin erwählte er seine Frau Mona. Die Entscheidung war ziemlich spontan und somit gelang es ihm bereits beim ersten Versuch, den Vogel abzuschießen. Er ist begeisterter Schalke-Fan ebenso wie seine Frau. Mona ist Krankenschwester im Klinikum Siegen-Weidenau. Sie reitet und taucht und ist mit ihrem Sascha seit einiger Zeit standesamtlich verheiratet. In vier Wochen wollen sich die beiden kirchlich trauen lassen und - last but not least - bauen sie gerade ihr Eigenheim.

Mit dem König freuen sich seine Kumpels von der „Saufbande“. Ebenso ist er Mitglied bei den Osterfeuerfreunden Röllecken. Dort ist das neue Königspaar auch zuhause.

Den Apfel sicherte sich Brudermeister Dirk Schürmann bereits beim 3. Schuss, die Krone traf der neue König ebenso wie das Zepter beim 27. und 34. Schuss.

Schon am Samstag holte sich Damian Saure (19 Jahe) mit dem 87. Schuss den Jungschützenvogel und regiert gemeinsam mit Lena Sommerhoff den Nachwuchs der Dünscheder Schützen.

Damian spielt Fußball in der 1. Mannschaft der Sportfreunde Dünschede. Die Jungschützenkönigin (17 Jahe) spielt gerne Tennis. Damian Saure ist Student und die Königin geht noch zur Schule. Die Insignien gingen an: Florian Struck (Apfel), Udo Franke-Hameke (Zepter) und Arne Kirchhoff (Krone).

Zahlreiche Wettbewerber waren auch hier „heiß wie Frittenfett“ neuer Jungschützenkönig zu werden: Marc Saure, Ude Franke-Hamecke, Markus Schröder, Felix Schürmann, Dominik Schulte, Fabian König und Arne Kirchhoff. Sie mussten sich aber geschlagen geben, denn Damian Saure bewies die höchste Treffsicherheit.

Auch interessant

Kommentare