1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

Restaurantchefs messen sich bei „Mein Lokal, Dein Lokal“ im TV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Helena Herzog

Kommentare

null
Am ersten Tag im Steakhaus mussten sich die Teilnehmer erst einmal „beschnuppern“. Foto: © Andrea Vollmert

Attendorn/Milstenau. Kabel 1 drehte in dieser Woche eine neue Folge von „Mein Lokal, Dein Lokal“ im Sauerland. Das Steakhaus Mediterran in Milstenau und die Hanse Kogge in Attendorn waren die ersten Drehorte.

Es ist sicher nicht immer leicht, alle Gäste zufrieden zu stellen, das gilt besonders, wenn sie selbst Gastronomen sind. Unter dem Motto „Wo schmeckt‘s am besten?“ stellen sich fünf Teilnehmer aus dem Sauerland der Herausforderung und versuchen ihre Kollegen mit ihrem eigenen Lokal zu überzeugen. Diese vergeben nach jedem Tag Punkte. Dabei geht es nicht nur um das Essen selbst, sondern auch die Location, Hygiene und das Restaurant insgesamt. Wer die meisten Punkte erhält, darf den goldenen Teller sein Eigen nennen.

null
Dalibor Divkovic-Dittrich (l.) und Dieter Jakob (r.) sind bei dem Wettstreit um den goldenen Teller dabei. © Helena Herzog

Mit dabei sind Dalibor Divkovic-Dittrich vom Mediterran Steakhaus aus Milstenau, Dieter Jakob von der Hanse Kogge aus Attendorn, Susanna Galic vom Café und Restaurant Karl aus Neuenrade, Alexander Hagebölling vom Herzhaft sowie Marco Nipkow vom Kosmos, beide aus Lüdenscheid.

„Bei der Auswahl der teilnehmenden Lokale ging es um die Vielfalt. Uns ist eine bunte Mischung wichtig“, erklärte Aufnahmeleiterin Ramona Kniepe.

Divkovic-Dittrich vom Mediterran Steakhaus war schnell entschlossen, als die Anfrage von Kabel 1 kam. „Ich hatte schon zuvor eine Anfrage von der Sendung ‘Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant’ erhalten. Dort kam ich aber nicht in die engere Auswahl. Als dann die Anfrage von ‘Mein Lokal, Dein Lokal’ kam, sagte ich spontan zu“, so Divkovic-Dittrich.

Wettstreit statt Streit

Er war der erste in der Runde, der als Gastgeber mit seinem Restaurant die Kollegen zu überzeugen versuchte. Am vergangenen Montag fanden die Dreharbeiten dazu statt.

„Wir sind eine interessante Gruppe mit

null
Nicht nur die Lokale, auch die antretenden Gastronomen selbst sind eine bunte Mischung mit verschiedenen Konzepten. © Helena herzog

verschiedenen Konzepten, die aufeinander treffen“, sagte Divkovic-Dittrich. Auch wenn der Dreh hart gewesen sei, würde er es jederzeit wieder machen. „Es war eine neue Erfahrung und ich hatte viel Spaß mit tollen Leuten“, so Divkovic-Dittrich weiter. Bei Dieter Jakob von der Hanse Kogge sah es etwas anders aus, als die Anfrage des Senders kam. „Ich habe erst ein wenig gezögert“, gesteht er. Denn auf einen Streithahn in der Runde habe er keine Lust. „Es kommt manchmal vor, dass ein Zanker dabei ist oder jemand, der einfach unfair ist“, sagt Jakob, der schon einige Folgen von „Mein Lokal, Dein Lokal“ gesehen hat. Nach Rücksprache mit seinem Sohn Sven Jakob und der baldigen Schwiegertochter Bettina Feist, stand der Entschluss fest, mitzumachen. Dann wurde ein Bewerbungsvideo erstellt und die Hanse Kogge gehörte schließlich zu einem der fünf teilnehmenden Lokale.

Ausstrahlung der Folge im Juli

Wer von ihnen den Kampf um den goldenen Teller gewonnen hat, bleibt vorerst ungewiss. Die Sauerlandfolge soll voraussichtlich Mitte Juli ausgestrahlt werden.

Auch interessant

Kommentare