Feuerwehr kann größeren Schaden verhindern

Schornstein auf Burg Schnellenberg in Flammen

+
Das Feuer in einem Schornstein der Burg Schnellenberg wurde unter Einsatz der Drehleiter schnell unter Kontrolle gebracht.

Attendorn. Zu einem Kaminbrand auf der Burg Schnellenberg wurde die Feuerwehr Attendorn am gestrigen Sonntagabend um 21.57 Uhr alarmiert.

Beim Eintreffen brannte der Schornstein in voller Ausdehnung. „Durch Kehren aus dem Korb der Drehleiter konnte das Feuer schnell durch einen Trupp unter Atemschutz unter Kontrolle gebracht werden“, heißt es im Bericht der Feuerwehr.

Sicherheitshalber wurde zunächst ein Löschangriff vorbereitet und weitere Einsatzkräfte nachalarmiert. Das Personal wies allen Hotelgästen neue Zimmer in einem unbetroffenen Gebäudeteil zu.

Unter Einsatz der Drehleiter konnte das Feuer im Kamin gelöscht werden.

Nach knapp zwei Stunden endete der Einsatz nach einer umfangreichen Kontrolle mit Übergabe der Einsatzstelle an den Schornsteinfegermeister, der den Einsatz der Feuerwehr bereits zuvor unterstützte. Zur Sicherheit aller Beteiligten war auch der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit einem Rettungswagen, sowie die Polizei vor Ort. Zur Spitzenzeit war der Löschzug Attendorn mit 6 Einsatzfahrzeugen und 29 Einsatzkräften im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare