Hoffnung der BI: „Alles beginnt von vorne“

Schutz des Gebietes

Dieses 3-D-Modell verdeutlicht, wie das Industriegebiet im Eckenbachtal mal aussehen soll. Die Bürgerinitiative hofft jedoch, das Vorhaben noch kippen zu können.

Neu-Listernohl. Die Hoffnung der Bürgerinitiative liegt nun darin, dass ihre Klage erfolgreich ist. „Wenn diese Genehmigung des Kreises Olpe kippt, kann die heutige Bauplanung nicht umgesetzt werden. Alles beginnt von vorne“.

Fortsetzung von Seite 1:

Doch der Verein würde gerne noch weiter gehen und so schnell wie möglich eine zweite Klage gegen den Bebauungsplan anstreben. Diese Klage sollte von einer Privatperson eingereicht werden, die dann durch die Bürgerinitiative in jeder Hinsicht unterstützt würde. Doch dafür fehlen bisher die finanziellen Mittel und die Zeit läuft davon. Die Widerspruchsfrist zum Bebauungsplan läuft am 26. März dieses Jahres ab. Deshalb lag Marion Garra, 2. Vorsitzende der Bürgerinitiative, eines besonders am Herzen: „Mein Wunsch ist es, dass sich Leute mit uns in Verbindung setzen, die uns unterstützen wollen.“

Doch der Verein benötigt nicht nur finanzielle Unterstützung, sondern würde sich auch sehr über neue Mitglieder freuen, um gestärkt für den Erhalt des Eckenbachtals zu kämpfen. Denn der Vorstand ist sich einig: „Dieses Gebiet ist wirklich hoch zu schützen. Es ist bereits durch Abholzungen und Baggereinsatz viel ruiniert worden, doch es kann durchaus in mühevoller Arbeit wieder hergerichtet werden“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare