Semmel ist "drin"

Ralf 'Nelli' König lüftet im Buch 'Attendorn kocht' von Hilke Pantel ein Stück des geheimen Ostersemmel-Rezeptes.

In Attendornwird mit Spannung auf das Buch "Attendorn kocht" gewartet. Der Bäcker und amtierende Karnevalsprinz Ralf König beteiligt sich mit einem Rezept zum Ostersemmel .

Seit einigen Wochen sammelt die Attendorner Grafikerin und Buchautorin Hilke Pantel Rezepte. Zwar handelt es sich um ein Kochbuch, doch die Attendorner Spezialität an sich darf natürlich nicht fehlen: der Ostersemmel.

Das Rezept des Attendorner Ostersemmels gehört zu den gut gehüteten Geheimnissen in der Hansestadt. Ralf König lüftet dieses Geheimnis nun. Jedenfalls zum Teil: "Alles wird natürlich nicht verraten, sonst würde ich aus der Stadt gejagt", kann sich "Nelli" König ein Schmunzeln nicht verkneifen. Dennoch dürfen sich die Leser des Buches auf ein Rezept freuen, nach dem man den einzigartigen Attendorner Ostersemmel "in etwa" nachbacken kann.

Die Geschichte des Attendorner Ostersemmels rundet den Beitrag von Ralf König, dessen Prinzen-Amtszeit als Ralf I. in wenigen Wochen in "Kattfilleria" endet, ab.

Die Hansestädter sind weiterhin aufgefordert mitzumachen. Gefragt sind Rezepte aller Art. Süß oder Deftig, Braten oder Sushi, italienisch oder indisch, traditionell oder modern. Wer zusätzlich eine kleine Geschichte zum Thema Attendorn, Essen und Trinken parat hat, kann auch diese als Beitrag oder "Dönekes" mitsenden. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Bis Ende Februar haben alle Attendorner die Möglichkeit, ihren Beitrag zu verfassen und an Hilke Pantel, Vergessene Straße 8, Tel.: 02722/ 657353 hp@attendorner-kochen.de zu schicken. Aus allen Einsendungen wählt eine Jury 100 Rezepte und Dönekes aus. Die Beiträge werden unter Angabe der Namen der Autoren sowie des Wohnortes in dem Buch veröffentlicht. Das Buch kann dann voraussichtlich im Mai 2011 an verschiedenen Stellen in Attendorn gekauft werden. Dabei wird ein Euro pro verkauftem Buch an die Attendorner Tafel gespendet. Beiträge, die es nicht in das Kochbuch schaffen, werden auf www.attendorner-kochen.de veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare