Singen gegen Trend

Ein Teil der neuen Chormitglieder stellte sich mit dem Vorsitzenden Reinhold Greitemann und Stellvertreterin Karin Roll dem Fotografen.

In der Generalversammlung des Josefschors hatte der Vorsitzende Reinhold Greitemann nur Gutes zu berichten: Im Unterschied zum "Sängerschwund" in vielen Chören gab es 2009 elf neue Aktive.

Eine zusätzliche Bestätigung für das breitgefächerte Repertoire des Chores ist zudem das Altersspektrum der "Neuen" von 14 bis 65 Jahren. Positives Feedback bekam der Vorstand auch von ihnen für die gute, offene Atmosphäre innerhalb des Chores.

Chorleiter Diethard Wurm will im neuen Jahr wieder abwechslungsreiche Probenarbeit leisten, dazu gehört die lateinische Messe ebenso wie ein 20er-Jahre-Schlager oder ein Spiritual. Langfristig sind sowohl ein weltliches als auch ein Kirchenkonzert geplant, was den Sängerinnen und Sängern natürlich alle Facetten der Chormusik bietet.

Die zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden alle einstimmig im Amt bestätigt: Vorsitzender Reinhold Greitemann, Notenwart Alfons Beckermann, Kassiererin Susanne Maag und Schriftführerin Petra Henze. Reinhold Greitemann erhielt zum Dank für 25-jährige Mitarbeit im Vorstand ein Geschenk.

Im laufenden Jahr sind wieder zahlreiche Aktivitäten geplant. Im Mai geht es auf Chortour nach Ebbs in Tirol. Patronatsfest, Sommerfest und die Mitgestaltung einiger Gottesdienste im Pastoralverbund stehen schon im Terminkalender. Dieser ist selbstverständlich auch im Internet ständig aktualisiert. Dort kann man sich jederzeit über den Chor informieren und zahlreiche aktuelle, aber auch ältere Vereinsfotos anschauen.

Im Herbst wird vom Josefschor wieder ein Projektchor angeboten.

Geprobt wird jeden Montag von 20 bis 22 Uhr im Kolpinghaus Attendorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare