Sondern investiert

Michael Wrede, Esther und Johannes Jürgens (v.l.) präsentieren die neue Ausstattung der Schützenhalle.

Der St.-Siegfried-Schützenverein Sondern, Eigentümer der Biggeseehalle, investiert in eine neue Ausstattung in Form von 50 massiven, klappbaren Buchenholz-Tischen der Extraklasse.

Diese Einzelanfertigungen der Repetaler Kunst- und Möbelschreinerei Jürgens aus Niederhelden sind bisher einzigartig, mit vielen technischen Detaillösungen und in sehr edler Ausführung.

"Guter Wein hat seinen Preis", so der Vorsitzende Michael Wrede, "doch wir investieren in die Zukunft und versprechen uns eine deutliche Wertsteigerung unserer ohnehin tollen Immobilie. Wir erreichen ein luxuriöses Ambiente, welches seinesgleichen sucht."

"Bei Großveranstaltungen wie Hochzeiten, Jubiläen, aber auch im Rahmen des eigenen Schützenfestes wird eine noch tollere Atmosphäre herrschen", so der 2. Vorsitzende Heiko Oppenheuser.

Zustande gekommen war die Verbindung durch die Freundschaft eines Vorstandskollegen mit der Tochter des Geschäftsinhabers. Die Idee war schnell geboren, einige technische Raffinessen, ein Mustertisch, Begutachtung, Kosten-/Nutzen-Rechnung, ein wenig Mut — und los ging's. Nicht zuletzt trägt man auch dem Sicherheitsgedanken Rechnung, denn die alten, herkömmlichen Schützenfesttische hatten nach mehr als einem viertel Jahrhundert ihre Dienste getan.

Nach dem Motto "Stillstand ist Rückstand" hatte der Verein vor zwei Jahren bereits die sanitären Anlagen erneuert und hierfür viel Lob geerntet. In Eigenleistung wurde 2008 zudem die Auffahrt zur Kegelbahn einschließlich Grillecke installiert. Momentan wird außerdem die Zaun-Einfriedung an der Vogelstange komplett erneuert. Ein Kupferadler oben am Kopf des Stahlgestells wacht zudem über die Einhaltung der Tradition und die Fairness beim Vogelschießen in einigen Wochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare