2500 Euro sollen für die Unterstützung bedürftiger Familien genutzt werden

Spende der Krombacher Brauerei an Vinzenzkonferenz

Spende Krombacher Werner Heuel (l.) und Günter Rotthoff aus dem Vorstand der Vinzenzkonferenz St. Johannes Baptist Attendorn.
+
Werner Heuel (l.) und Günter Rotthoff aus dem Vorstand der Vinzenzkonferenz St. Johannes Baptist Attendorn.

Die Vinzenzkonferenz St. Johannes Baptist Attendorn konnte sich jetzt über eine Spende in Höhe von 2500 Euro der Krombacher Brauerei freuen.

Krombach/Attendorn - Das Ehrenamt ist ein essentieller Anker der Gesellschaft – das ist in den vergangenen Monaten noch deutlicher geworden. Um die vielen freiwilligen Helfer und das Ehrenamt zu würdigen, hat die Krombacher Brauerei ihre Spendenaktion in diesem besonderen Jahr vorgezogen. Statt – wie traditionell – zur Weihnachtszeit, konnten bereits im Sommer Vorschläge für gemeinnützige Institutionen und Organisationen eingereicht werden.

In diesem Jahr dürfen sich erneut 100 Institutionen, Vereine und Projekte, die sich ehrenamtlich engagieren, über eine Spende in Höhe von je 2500 Euro freuen. Darunter ist auch die Vinzenzkonferenz St. Johannes Baptist Attendorn, die das Auswahlgremium durch seine vielfältige Initiative in verschiedensten Bereichen überzeugen konnte: Die Begleitung und finanzielle Hilfe für Familien, Unterstützung von Kleiderkammer und Tafel oder Kontaktpflege in Seniorenzentren – in Zeiten von Corona eher per Brief oder Telefon – sind nur einige der Hilfestellungen, die das Projekt leistet. Die Vinzenzkonferenz ist ein anerkannter Fachverband des Caritasverbandes und stellt eine caritativ tätige Männergruppe dar, die das göttliche Gebot der Nächstenliebe erfüllen will – und durch zahlreiche Projekte engagiert darauf hinarbeitet, dieses Ziel zu erreichen.

Die Spende soll für die Unterstützung bedürftiger Familien im neuen Jahr genutzt werden. „Für viele arme Haushalte ist zum Beispiel die Nachzahlung für Strom, Gas und Wasser am Jahresanfang ein riesiges Problem“, erklärt Werner Heuel, Vorsitzender der Vinzenzkonferenz.

Seit 2003 findet die Krombacher Spendenaktion statt, bei der eine Gesamtsumme von 250.000 Euro in 100 Spenden zu jeweils 2500 Euro aufgeteilt wird. Die Spendenvorschläge kommen von den Verbrauchern und Institutionen selbst.

Bis heute konnten rund 1400 gemeinnützige Institutionen, Organisationen und Vereine begünstigt werden, die sich insbesondere in den vielfältigsten Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Seniorenhilfe und des Tierschutz engagieren. Auch Natur- und Umweltschutzprojekte fanden in den vergangenen Jahren Berücksichtigung bei der Krombacher Spendenaktion. Insgesamt hat die Brauerei im Rahmen dieser Aktion 3,5 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare