Stephan Heuel war mit dem 142. Schuss erfolgreich

Das Festbankett ist immer wieder ein ergreifender Moment für die neuen Könige.

Vogelkönig regierte zusammen mit Ehefrau Nicole

Attendorn. (avo) Es war ein erbitterter Kampf um die Königswürde im vergangenen Jahr. Fünf ernsthafte Bewerber hatten sich Schützenfestmontag an der Vogelsrute in Attendorn versammelt und waren alle mehr als nervös, denn sie waren alle fest entschlossen, neuer Vogelkönig der Hansestadt zu werden. Nach zahlreichen Ehrenschüssen ging es schnell ans Eingemachte. Stephan Heuel, Klaus Hoffmann, Andreas Lietz und Rüdiger Schulte trafen gut. Fast jeder Schuss traf und ließ den Vogel immer mehr zerbersten.

Die Flügel flogen schnell zu Boden. Und nach dem Dauerbeschuss durch die Königsaspiranten fiel nach etwa 100 Schuss eine Hälfte des hölzernen Aars aus dem Kugelfang. Die Nervosität wurde durch die unerträgliche Hitze in der prallen Sonne noch gesteigert. Mit dem 142. Schuss konnte Stephan Heuel dann aber endlich dafür sorgen, dass er der neue Vogelkönig der Attendorner Schützengesellschaft wurde.

Die Freude war groß und auch Ehefrau und neue Königin Nicole freute sich über den frisch errungenen Titel.

Stephan Heuel wurde erst Anfang 2006 in den Vorstand der Schützengesellschaft gewählt. Der 36-jährige Attendorner ist Geschäftsführer und freute sich riesig auf das mittlerweile hinter ihm liegende Königsjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare