1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

"Trombe e Tromboni"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Unter dem Dirigat von Ingo Samp spielen am Sonntag 13 Blechbläser in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist.
Unter dem Dirigat von Ingo Samp spielen am Sonntag 13 Blechbläser in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist.

Der Attendorner Kulturring beschließt sein Jahresprogramm 2012 mit einem festlichen Bläserkonzert zum Advent am Sonntag, 2. Dezember, um 16 Uhr in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist in Attendorn. Das renommierte Ensemble "Trombe e Tromboni" spielt unter der Leitung von Ingo Samp in großer Besetzung mit vier Trompeten, vier Hörnern und vier Posaunen sowie einer Tuba.

Eröffnet wird das Konzert mit dem aus dem 16. Jahrhundert stammenden Weihnachtslied "Es ist ein Ros entsprungen". Ein Medley bekannter deutscher Weihnachtslieder mit "Tochter Zion", "Fröhliche Weihnacht überall" und "Vom Himmel hoch" sorgt für eine frohe Einstimmung in die Vorweihnachtszeit. Einen Ausflug in die adventliche Musik außerhalb Deutschlands unternehmen die Blechbläser in einer Zusammenstellung internationaler Lieder wie "Joy to the World", "What Child is this" und "Hark the Herald". Eines der bekanntesten internationalen Weihnachtslieder ist vermutlich "Jingle Bells", das – ganz neu arrangiert – immer wieder durch musikalische Zitate von Richard Wagner, Peter I. Tschaikowsky und Gustav Mahler unterbrochen wird. Lateinamerikanisches Flair verspricht eine Interpretation des bekannten Liedes "Ich steh’ an deiner Krippen hier" im Sambarhythmus.

Zwischen den stimmungsvollen Weihnachtsliedern, präsentiert in teils ungewohntem musikalischen Gewand, erklingt festliche Barockmusik, so eine Suite für Blechbläser sowie eine Fuge von Johann Sebastian Bach und eine seiner bekanntesten Choralbearbeitungen aus der Kantate 140 "Wachet auf". Hierbei wurden Originalwerke Bachs für Blechbläser virtuos arrangiert. Auf dem Programm steht ferner eine weitere Suite für Blechbläser, Komposition des eher unbekannten Johann Andrea Bäntz, sowie ein Doppelchor zu "ln dulci jubilo" von Michael Praetorius.

Das Blechbläserensemble "Trombe e Tromboni" wurde bereits 1993 gegründet. Im Ensemble ergänzen sich Professionalität und die damit verbundene technische Perfektion mit dem Enthusiasmus und der extrem großen Spielfreude von äußerst engagierten Laienmusikern. Die Standardbesetzung von "Trombe e Tromboni" ist das Blechbläserquintett, häufig tritt das Ensemble jedoch auch als Trio oder Quartett bis hin zur großen Blechbläserbesetzung mit Schlagzeug auf.

Aus dem ehrgeizigen Projekt des Jahres 1993, ein anspruchsvolles Blechbläserensemble auf hohem Niveau zu formen, ist inzwischen eine feste Größe im kulturellen Leben der Region geworden. "Trombe e Tromboni" hat sich im Laufe der Jahre einen hervorragenden Namen erarbeitet und auch über das Sauerland und Nordrhein-Westfalen hinaus viele erfolgreiche Konzerte in Norddeutschland, Sachsen und Hessen gegeben. Neben zwei CD-Produktionen war das Ensemble auch schon im WDR-Fernsehen zu sehen und zu hören.

Für das Konzert in der Attendorner Pfarrkirche kommen die 13 Blechbläser aus Attendorn, Wenden, Kirchhundem, Schmallenberg, Köln, Siegen, Frankfurt, Detmold, Marburg und Oldenburg zusammen. Darunter sind der Solotrompeter des Oldenburgischen Staatstheaters, die stellvertretende Solohornistin der Südwestfälischen Philharmonie, der Bassposaunist des Detmolder Landestheaters sowie ein Hornist und Tubist des Musikkorps der Bundeswehr Siegburg. In ihrem gemeinsamen Auftritt mit einigen der besten Laienblechbläsern, Musikschullehrern und freischaffenden Musikern des Kreises Olpe bilden sie ein homogenes Ensemble unter dem Dirigat von Ingo Samp.

Auch interessant

Kommentare