1. SauerlandKurier
  2. Kreis Olpe
  3. Attendorn

„Trunkenheit im Verkehr“: Anzeige gegen Attendorner Bürgermeister Pospischil

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tim Plachner

Kommentare

null
Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil (SPD) wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Archivfoto: Andrea Vollmert

Ennest. Christian Pospischil (SPD), Bürgermeister der Stadt Attendorn, ist am Montagnachmittag bei einem Fahrradunfall schwer verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Pikant: Die Polizeibeamten schrieben eine Anzeige. Denn Pospischil war mit einem Alkoholwert von 1,28 Promille unterwegs.

Dass es sich bei dem Verunglückten tatsächlich um den Attendorner Bürgermeister gehandelt hat, bestätigte die Kreispolizeibehörde Olpe dem SauerlandKurier am Dienstag auf telefonische Nachfrage. Die Stadt Attendorn wollte sich zum Vorfall nicht äußern. „Das ist Privatsache“, teilte Pressesprecher Tom Kleine mit. Über das genaue Ausmaß der Verletzungen gab es ebenfalls keine offiziellen Auskünfte. Man rechne aber mit keiner langen Ausfallzeit des Bürgermeisters, hieß es. 

Laut Polizei hat sich der Unfall am Montag gegen 16.30 Uhr in Pospischils Heimatort Ennest zugetragen. Der 36-Jährige war – offenbar auf dem Rückweg vom Frühschoppen des Ennester Schützenfestes - auf der Hülschotter Straße in Richtung Kreisel unterwegs. „Vermutlich aufgrund einer ruckartigen Bewegung am Lenker kam er ins Straucheln und stürzte zu Boden“, teilte die Polizei mit. Dabei zog sich der Bürgermeister schwere Verletzungen zu. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gebracht. 

„Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwillig durchgeführter Alco-Test ergab den Wert von 1,28 Promille. Daraufhin wurde dem Verunglückten eine Blutprobe entnommen“, hieß es. Die Beamten schrieben eine Anzeige wegen „Trunkenheit im Verkehr“. Pospischil selbst war am Dienstag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Auch interessant

Kommentare