L697 zeitweise voll gesperrt

Schwerer Unfall auf Landstraße: Autos kollidieren frontal - Feuerwehr muss Fahrerin befreien

Unfall in Attendorn auf der L697: Eine junge Frau wurde eingeklemmt.
+
Unfall auf der L697: Eine junge Frau wurde eingeklemmt.

[Update] Schwerer Unfall am Montagmittag in Attendorn: Zwei Autos kollidierten frontal auf einer Landstraße. Die Feuerwehr musste eine verletzte Fahrerin aus ihrem Wagen befreien. Die Strecke war zeitweise voll gesperrt.

Attendorn - Der Unfall ereignete sich Angaben der Polizei zufolge am Montag gegen 13.20 Uhr auf der Plettenberger Straße (L697) in Attendorn. Dort war zu diesem Zeitpunkt ein 19-jähriger Mann mit seinem Auto von Attendorn in Richtung Plettenberg unterwegs.

Kurz hinter dem Ortsausgang von Attendorn geriet der Wagen des Fahranfängers dann in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr, wo er frontal mit dem entgegenkommenden Auto einer 27-jährigen Frau kollidierte, das daraufhin auf die Seite kippte.

Unfall in Attendorn: Autos kollidieren frontal - Feuerwehr muss Fahrerin befreien

Die alarmierte Feuerwehr musste die verletzte Fahrerin aus ihrem Wagen befreien. Der Rettungsdienst brachte sie im Anschluss in ein Krankenhaus. Der 19-Jährige und seine Beifahrerin wurden bei dem Unfall in Attendorn leicht verletzt, teilte die Feuerwehr mit.

„Zur Ursache des Unfalls können noch keine Angaben gemacht werden“, teilte die Polizei am Nachmittag mit. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei im fünfstelligen Bereich. Die Plettenberger Straße (L697) war für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt.

Auch nach einem schweren Unfall bei Rothemühle musste kürzlich eine Landstraße voll gesperrt werden: Zwei Autos kollidierten frontal, beide Fahrerinnen wurden dabei schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. In Marsberg krachte eine 79-jährige Frau mit ihrem Auto gegen eine Anzeigetafel. Sie erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare