Kirchenkino in der Attendorner Erlöserkirche

„Vincent will Meer“

Die evangelische Kirchengemeinde Attendorn zeigt am Samstag, 28. Juni, den Film „Vincent will Meer“ in der Erlöserkirche. Start des Kirchenkinos ist um 20 Uhr.

Erzählt wird die Geschichte von dem unter dem Tourette-Syndrom leidenden Vincent, gespielt von Florian David Fitz, der nach dem Tod seiner Mutter vom Vater in ein Pflegeheim abgeschoben wird. Hals über Kopf bricht er mit der essgestörten Marie und dem extrem zwangsneurotischen Alex zu einem turbulenten Roadtrip nach Italien auf. Für das liebenswert kuriose Trio wird die Flucht vor den Autoritäten im Laufe der Reise zum Meer ein Aufbruch in ein selbstbestimmtes Leben. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) zeichnete die Tragikomödie mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ aus, denn „die dynamische Geschichte meistert die Herausforderung eines Spagats zwischen authentisch umgesetzten Krankheitsbildern, die berühren, und einem unterhaltsamen Roadmovie mit wunderschönen Landschaftsaufnahmen“, so die FBW.

Das Kirchenkino ist ein weiterer Programmpunkt der Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Jubiläum der Erlöserkirche. Der Eintritt ist wie bei allen Angeboten frei.

Weitere Informationen zum Film und zum Jahresprogramm auf der Homepage www.evangelisch-in-attendorn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare