Auf einen seltenen Herzfehler aufmerksam machen

Weltrekordversuch mit viel Herz nimmt Form an

Die zweite Ladung Herzen überreichte Bürgermeister Christian Pospischil persönlich an Anna und Julia Prachowski.
+
Die zweite Ladung Herzen überreichte Bürgermeister Christian Pospischil persönlich an Anna und Julia Prachowski.

Der „Weltrekordversuch mit viel Herz“ nimmt weiter Form an. Bereits zum zweiten Mal waren Anna und Julia Prachowski im Rathaus der Hansestadt Attendorn, um die zahlreichen Herzen abzuholen, die die Attendorner Bevölkerung in den vergangenen Monaten gebastelt und gestaltet und im Rathaus abgegeben haben.

Attendorn - Tochter und Mama Prachowski aus Attendorn haben sich mit auf den Weg gemacht, einen ungewöhnlichen Weltrekord zu brechen. Mit einer großen Herz-Bastel-Aktion soll auf einen seltenen Herzfehler und die wichtige Arbeit des Vereins „Fontanherzen“ aufmerksam gemacht werden.

Die zweite Ladung Herzen überreichte Bürgermeister Christian Pospischil persönlich und gab Anna viele Grüße mit auf den Weg nach Magdeburg, wo am Freitag, 2. Juli, der Weltrekordversuch starten wird.

In den nächsten Tagen werden zudem noch einige Herzen aus Rawicz erwartet. Denn auch in der polnischen Partnerstadt von Attendorn haben sich viele Menschen in Schulen, Kindergärten und Pflegeheimen für Menschen mit den verschiedensten Handicaps an dem Weltrekordversuch beteiligt.

Das könnte Sie auch interessieren

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.