Sauerländer Comedian Jacqueline Feldmann auf der Bühne

Tag 1 beim Westend Festival in Attendorn

+
Jacqueline Feldmann eröffnet am Mittwoch, 16. Oktober, das Wetend-Festival in Attendorn.

Attendorn - Die Sauerländer Comedian Jacqueline Feldmann eröffnet am Mittwoch, 16. Oktober,  mit Ihrem Programm "Plötzlich Zukunft! Konnt‘ ja keiner wissen…" das achttägige Westend Festival in der Attendorner Stadthalle.

Acht Tage, acht Veranstaltungen - ein Festival. Die Hansestadt Attendorn lädt in den Herbstferien zum Westend Festival in die Stadthalle ein. Tickets und Abos können weiterhin im Vorverkauf erworben werden.

Mit einer lustigen Liebeserklärung an das "normale" Leben, an verrückte Ängste der Jugend und deren Eltern, sowie dem Versuch, "Youtube-Star" als echten Beruf zu betrachten, wird Jacqueline Feldmann das Publikum in ihre Welt entführen. Natürlich widmet sich Jacqueline in ihrem nunmehr zweiten Solo-Programm auch anderen Themen. Und dies mit viel Sympathie, großer Präsenz und voller Energie. 

Es gibt noch Karten zum Preis von 10 Euro an der Abendkasse.

Bis zum 23. Oktober bietet das Westend Festival jeden Abend weitere und abwechslungsreiche Programmpunkte - mit Klassik, Rock und Comedy. 

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr, Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Karten für die Einzelveranstaltungen sind im Vorverkauf für 8 Euro beziehungsweise 19 Euro (Staubkind am 18. Oktober) bei der Tourist-Information Attendorn, im Bürgerbüro, online unter www.tickets.attendorn.de, über die Tickethotline 0180/6050400 (0,20 €/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Minute aus allen Mobilfunknetzen) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. 

Neben den Einzeltickets kann auch ein Mini-Abo über drei Veranstaltungen (20 Euro) oder ein Maxi-Abo über sieben Veranstaltungen (60 Euro) erworben werden. Ausgenommen in dem Mini-Abo ist die Veranstaltung „Staubkind“ am Freitag, 18. Oktober. Beim Kauf eines Abos gibt es 4 Euro Rabatt auf eine Eintrittskarte für „Staubkind“ (15 Euro anstatt 19 Euro).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare