Kinderherzen an Weihnachten höher schlagen lassen

Wunschbaumaktion im Papierhaus Frey für Attendorner Tafel und Kompass

+
Freuen sich auf eine erfolgreiche Wunschbaum-Aktion für die Kinder der Attendorner Tafel und von Kompass: Michael Frey, Anna Doblun, Dr. Christof Grote, Sylvelin Karsunky, Ute Biecker, Laura Schulte und Andreas Schliebener (v.l.).

Attendorn – Es sind wieder ganz alltägliche Dinge, die sich die Kinder der Attendorner Tafel und vom Katholischen Jugend- und Familiendienst Kompass wünschen. Ob Puzzles, Spielzeug, Schreibwaren oder Kleidung, Zubehör für die Barby-Puppe oder ein Tagebuch: Bereits zum zehnten Mal werden in Zusammenarbeit mit dem Papierhaus Frey zu Weihnachten Kinderwünsche erfüllt.

„Mit dem Weihnachtswunschbaum möchten wir Kinder aus bedürftigen Familien, die in Attendorn leben, einen Herzenswunsch zu Weihnachten erfüllen“, so ist das Motto und das Anliegen der Beteiligten an dieser Wunschbaum-Aktion. „Und es gibt wieder viele Menschen, die schon nach dem Start der diesjährigen Aktion gefragt haben, weil sie wieder den Kindern etwas schenken möchten“, erklärt Michael Frey , der sich zusammen mit seinen Mitarbeitern und den Vertretern der Attendorner Tafel und Kompass um die Organisation kümmert. 

Das Prinzip ist einfach: 140 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 0 und 15 Jahren haben in den vergangenen Tagen ihre Wünsche auf den Zetteln notiert, die ab sofort im Papierhaus Frey am Weihnachtsbaum hängen. Jeder, der möchte, kann nun Pate für die Wünsche der Kinder werden, indem er oder sie das Wunschgeschenk kauft und bis zum 14. Dezember im Papierhaus Frey abgibt. Die Wünsche sind immer wieder ähnlich und oft simpel zugleich. Kleidung in bestimmten Größen, Knete oder einen Füller wünschen sich die Kinder genauso, wie ein Buch oder einen Schlafanzug. Dabei sollte der Wert des Geschenks bei 20 Euro liegen. „Wir helfen den Familien oft beim Ausfüllen der Zettel, damit die Wünsche im Rahmen bleiben“, erklärt Sylvelin Karsunky von der Attendorner Tafel. 

Die Geschenke werden pünktlich vor dem Weihnachtsfest an die Kinder und Familien verteilt. Wer diese Aktion unterstützen möchte, sollte sich schnell einen der Wunschzettel im Papierhaus Frey aussuchen, denn in den vergangenen Jahren waren sie erfahrungsgemäß immer schnell vergriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare