Zweimal erfolgreich

Gleich zweimal erfolgreich war die junge Reiterin Sarah Nagel-Tornau aus Niederhelden bei Turnieren in Dresden und Aachen im Monat Dezember.

Erst wenige Tage vor dem Adventsturnier in Dresden hatte die für den ländlichen Reit- und Fahrverein Attendorn-Repetal Startende erfahren, dass sie in Dresden um den "Goldenen Sattel" reiten durfte. Sie rückte für Helena Hackländer (Wermelskirchen) nach, die kurzfristig zurückgezogen hatte.

Ein Glück für die 21-jährige Niederheldenerin: Sie gewann beim Hallenreitturnier an der Elbe diesen renommierten "Goldenen Sattel". In der nach Weltmeisterschaftsmodus mit Pferdewechsel ausgetragenen Nachwuchsprüfung konnte sich die erfolgreiche Westfälin am besten auf die fremden Vierbeiner einstellen. Gleich zweimal gab es für Sarah Nagel-Tornau die Stilnote 9,0, die außer ihr in diesem Springen keiner erreichte. Dazu gab es 8,3 für ihre Vorstellung auf der Stute Zorika. Das mit 8,0 schlechteste Ergebnis erzielte Nagel-Tornau mit ihrem eigenen Pferd, der 16-jährigen Stute Argentina. Addiert gab das ein Gesamtergebnis von 34,3 Punkten.

Voll auf Angriff ritten die "Jungen Reiter" aus Westfalen bei ihrem Hallenchampionat anlässlich des "Salut-Festivals" in Aachen, auch bekannt unter dem inoffiziellen Namen "Nachwuchs-CHIO". Gleich in der ersten Wertung ging auch hier der Sieg an Sarah Nagel-Tornau mit Cascavelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare