Polizei warnt

Betrüger bieten Mann Corona-Impfung an der Haustür an - für fast 200 Euro

Ein Helfender bereitet den Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer für eine Impfung vor.
+
Ein Helfender bereitet den Impfstoff gegen Covid-19 von Biontech/Pfizer für eine Impfung vor.

Dreiste Betrüger haben im Kreis Olpe versucht, sich die Corona-Impfung zunutze zu machen. Sie boten einem 30-jährigen an der Haustür eine Impfung an. Der Mann sollte die fast 200 Euro dafür aber selbst bezahlen.

Kreis Olpe - Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Polizei bereits am Sonntag vor einer Woche (14. Februar). Demnach hätten zwei unbekannte Personen an der Haustür eines 30-jährigen Mannes geschellt und ihm eine Corona-Impfung angeboten.

Die Männer hätten ihm erklärt, dass er aufgrund einer vorhandenen Behinderung die Impfung zu Hause erhalten würde. Die Kosten in Höhe von 175 Euro müsse er aber selbst tragen.

Corona im Kreis Olpe: Betrüger bieten Impfung an der Haustür an

Der 30-Jährige habe die Täter schließlich gebeten, sich auszuweisen. Daraufhin hätten die Unbekannten erklärt, dass sie keine Zeit mehr hätten, seien weiter gefahren.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass momentan in ganz NRW vermehrt Anzeigen erstattet werden, die im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehen. „Darunter fallen unter andere abgewandelte Varianten des Enkeltricks, des ‚Falschen Polizeibeamten‘, Angebote auf ‚Fake-Shops‘ oder ‚Falsche Mitarbeiter des Gesundheitsamtes‘“, berichtet die Polizei, die im Internet einen Überblick über Trickbetrugsmaschen mit dem Coronavirus und entsprechende Verhaltenstipps zusammengestellt hat. 

Zuletzt wurden auch Fälle aus NRW bekannt, bei denen Betrüger ihren Opfern am Telefon Corona-Impfungen angeboten haben. Impfungen gegen Covid-19, die nicht in Pflegeheimen leben, sind im Kreis Olpe aktuell allerdings nur im Impfzentrum in Attendorn möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare