Zeugen: Er trug keinen Helm

Mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert: 14-jähriger Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

+
Symbolfoto.

Iseringhausen. Schwer verletzt wurde ein 14-jähriger Radfahrer bei einem Unfall am Mittwochnachmittag. Nach Zeugenaussagen trug er keinen Helm.

Gegen 14.20 Uhr hatte sich laut Polizei „Auf der Hütte“ in Iseringhausen zwischen einem 14-jährigen Radfahrer und einem Pkw ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem sich der Jugendliche schwer verletzte. 

Der 14-Jährige befuhr mit Freunden einen abschüssigen Feldweg. Zeitgleich befuhr eine 27-Jährige mit einem KIA die Straße „Auf der Hütte“ in Fahrtrichtung Brachtpetalstraße. Als der Radfahrer in den Einmündungsbereich von dem Feldweg auf die Straße einfuhr, missachtete er die Vorfahrt des Pkw und es kam zum Zusammenstoß. 

Dabei stürzte der Junge und verletzte sich. Nach Zeugenangaben trug der 14-Jährige keinen Helm. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. An dem Pkw entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare