Spende anlässlich Ruhestand von Peter Gummersbach

2000 Euro für närrische Dräulzerinnen

Als "letzte Amtshandlung" übergab Peter Gummersbach (r.), Direktor der Sparkassen-Niederlassung Drolshagen, 2000 Euro an die Dräulzer Weiberfastnacht, vertreten durch Petra Püttmann (3.v.l.) und  Jutta Nebeling (2.v.r.).

Drolshagen - Nach 44 Dienstjahren verließ Peter Gummersbach, Direktor der Sparkassen-Niederlassung Drolshagen, seine fast 19-jährige Wirkungsstätte in der Sparkasse am Marktplatz und wechselte in den wohlverdienten Ruhestand. Eine seiner letzten „Amtshandlungen“ war die Übergabe einer Spende an die Dräulzer Weiberfastnacht, die Kassiererin Petra Püttmann und die Präsidentin Jutta Nebelingkürzlich im Beisein von Sparkassendirektor Dieter Kohlmeier und dem neuen Leiter Privatkunden Matthias Würde entgegennahmen.

Peter Gummersbach war den Damen bei ihren Feierlichkeiten in der Karnevalszeit und zum Ernte- und Tierschaufest immer verbunden. So erhielt er als Olper im Jahr 2009 für ihn völlig überraschend den 40. Klatschbasenorden. 

Er hatte sich auch dafür eingesetzt, dass die aktiven Karnevalisten in den Karnevalstagen sowie anlässlich des Ernte- und Tierschaufestes des Landwirtschaftlichen Lokalvereins nicht mehr in einem Festzelt im Stadtpark Lohmühle, sondern seit 2013 in der „Vierjahreszeiten“-Halle feiern können. Seinerzeit hatte die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden durch die Finanzierung, sowie großzügige Spenden und Sponsorings den Bau der Festhalle mit unterstützt.

So war es nicht verwunderlich, dass Peter Gummersbach sich gewünscht hatte, anstelle einer aufwändigen Feierlichkeit zu seinem Ausscheiden aus dem aktiven Sparkassendienst die Dräulzer Weiberfastnacht  mit einer Spende in Höhe von 2000 Euro zu begünstigen. Die Dräulzer Damen freuen sich sehr über die für sie unerwartete Finanzspritze und bedankten sich mit einem Frühstückskorb.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare