Musik und Sternenlicht

Für die ALS-Forschung: Musikzug Drolshagen lädt zur Benefizveranstaltung

Die Egerlandbesetzung des Musikzugs Drolshagen unter der Leitung von Jan Schröter wird den Abend musikalisch begleiten.

Drolshagen – Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Drolshagen lädt zu einer Benefizveranstaltung zu Gunsten der ALS-Spendeninitiative „Sternenlicht“ von Thorsten Voß am Samstag, 25. Januar, um 19 Uhr ins Feuerwehrhaus ein.

Der mit dem Musikzug befreundete Saxophonist Thorsten Voß aus Rothemühle erhielt im Jahr 2018 die Diagnose, dass er an der unheilbaren neurologischen Krankheit ALS erkrankt ist. Die ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) ist eine chronische und fortschreitende Erkrankung des zentralen Nervensystems. Da derzeit keine Aussicht auf eine Heilung hat sich der 47-jährige dazu entschlossen, die Forschungsarbeit im Kampf gegen die Krankheit zu unterstützen.

Thorsten Voß hat nach Feststellung seiner Erkrankung den Weg an das Universitätsklinikum für eine Medikamentenstudie gefunden. Hier sitzt das Zentrum der ALS-Forschung in Deutschland. Er unterstützt damit und mit seiner im vergangenen Jahr gegründeten Spendeninitiative „Sternenlicht“ die ALS-Forschung in Ulm und in ganz Deutschland. Er möchte damit als Betroffener seinen Beitrag dazu leisten, dass zukünftig Erkrankte die Aussicht auf eine Heilung der Krankheit haben können. Er wird ausführlich über sich und seine Initiative informieren und berichtet über die bislang noch relativ unbekannte Krankheit, die jeden treffen kann.

Außerdem wird Dr. Katharina Kandler an diesem Abend zu Gast sein. Sie ist Ärztin am Universitätsklinikum in Ulm und arbeitet dort für die ALS-Forschung. Sie wird im Laufe des Abends einen Vortrag aus fachlicher Sicht über die Krankheit halten. Die Egerlandbesetzung des Musikzugs Drolshagen unter der Leitung von Jan Schröter wird den Abend musikalisch begleiten.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit Thorsten Voß.

Der Eintritt ist frei. Um eine freiwillige Spende wird gebeten. Der gesamte Erlös fließt an die Charcot-Stiftung für ALS-Forschung. Die Besucher werden gebeten, die umliegenden Straßen als Parkmöglichkeiten zu nutzen, da der Platz vor dem Feuerwehrhaus für den Einsatzfall frei gehalten werden muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare