Familienministerium setzt „Engagementpreis 2015“ aus

Alter Bahnhof im Rennen

Der „Treffpunkt Alter Bahnhof“ in Hützemert ist einer von zwölf Kandidaten im Rennen um den „Engagementpreis NRW 2015“ des Familienministeriums. Foto: Archiv

Hützemert. Familienministerin Ute Schäfer hat zwölf Projekte für die engere Auswahl des „Engagementpreises NRW 2015“ bekannt gegeben. Unter ihnen ist auch der „Treffpunkt Alter Bahnhof Hützemert“.

Die Auszeichnung lobt das Familienministerium in Kooperation mit der NRW-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege erstmalig aus, um vorbildliche ehrenamtliche Projekte zu würdigen.

270 Vereine, Stiftungen und Bürgerinitiativen hatten sich unter dem Schwerpunktthema „Lebendige Nachbarschaften und starke Familien“ beworben.

„Die Vielfalt und Qualität der Projekte hat mich sehr beeindruckt. Das Engagement der ehrenamtlich aktiven Menschen in den Vereinen, Initiativen und Netzwerken in Nordrhein-Westfalen ist für unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert.

Die zahlreichen Einsendungen zeigen, wie groß das Potenzial in der Zivilgesellschaft ist, innovative Lösungen für aktuelle Probleme zu finden. Deshalb möchte ich auch allen, die nicht in die engere Auswahl gekommen sind, meine Anerkennung aussprechen“, sagte Schäfer. „Ich bin froh über so viel Ideenreichtum und Schaffenskraft im Ehrenamt und freue mich, dass sich so viele Menschen gemeinnützig engagieren“, sagte Harry Kurt Voigtsberge, Präsident der NRW-Stiftung, die einen Sonderpreis ausgelobt hat.

Eine Jury aus Vertretern des Familienministeriums, der NRW-Stiftung sowie der Stiftung Mitarbeit hat aus den Bewerbungen zwölf Projekte ausgewählt, die in diesem Jahr im monatlichen Wechsel auf der Internetseite www.engagiert-in-nrw.de vorgestellt werden.

Aus diesen zwölf Vorschlägen werden dann Ende 2015 die drei Träger des Engagementpreises NRW 2015 ausgewählt: Ein Preisträger wird durch ein Online-Voting ermittelt und ein weiterer durch einen Juryentscheid. Den Träger des Sonderpreises „Starkes Netzwerk: Heimat NRW!“ wählt die NRW-Stiftung aus. Die zwölf ausgewählten Projekte sind:

Wuppertaler Familienpaten, Wuppertal

Sei dabei! Für dich – für mich – für alle, Köln

Treffpunkt Alter Bahnhof Hützemert, Drolshagen

ZeitPaten – Mehr Zeit für Kinder, Wilnsdorf

Interkultureller Siedlungsgarten Fürst Leopold, Dorsten

„Willst du mit mir geh´n?“ – Spazierengehen im Stadtteil, Essen

Faba-Naturprojekt – Familien in Balance, Gütersloh

Generationenpark Darfeld, Rosendahl

KiFit – Kinder und Jugendliche werden fit, Neuss

WIR in Wülfer-Bexten bewegen was!, Bad Salzuflen

Offenes Haus für Familien – moderner Dorfbrunnen, Kamen

„Weltreise“ in Delbrück.

www.engagiert-in-nrw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare