Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TuS 09 Drolshagen

Eine Ära geht zu Ende: Manuela Krause legt Posten der Jugendwartin nieder

Bei der Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TuS 09 Drolshagen wurde Manuela Krause für ihr Engagement gewürdigt.
+
Volker Gramlich und Sabine Bleckmann verabschiedeten Manuela Krause (M.) und würdigten ihr Engagement der vergangenen Jahre.

Bei der Jahreshauptversammlung der Handballabteilung des TuS 09 Drolshagen stand vor allem die Verabschiedung einer Person im Vordergrund, die für den Verein in den vergangenen Jahren unentbehrlich war und der Handballjugendabteilung ein Gesicht gegeben hat. Manuela Krause legt ihren Posten der Jugendwartin nach zwölf Jahren nieder.

Drolshagen - In den vergangenen zwanzig Jahren bereicherte sie die Handballabteilung. So begann sie als aktive Spielerin zunächst auf dem Feld, wechselte dann ins Tor und kletterte mit der Damenmannschaft des TuS bis in die Landesliga. Sie prägte das Team durch ihre Willensstärke, ihren Fleiß und ihren Teamgeist. Aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen schulte sie vom Feld auf die Bank um, wurde Jugendtrainerin und wurde über die Kreisgrenzen hinaus zu dem Gesicht des Jugendhandballs in Drolshagen. Neben der Entwicklung der Jugendteams lag ihr ebenso der Aufbau und die Begleitung der vereinseigenen Schiedsrichter am Herzen. Selbst Schiedsrichterin, begleitete und unterstützte sie die Nachwuchsschiedsrichter und verhalf einigen in den Kader des HV Westfalen. Durch ihren vorbildlichen und stets unermüdlichen Einsatz hat Manuela Krause einen immensen Beitrag für die Jugendabteilung des TuS 09 geleistet. Nach vielen Jahren des beherzten Einsatzes legt sie nun, nach einem planvollen Rückzug aus all ihren Ämter, auch ihr letztes Amt nieder. Der TuS wünscht für die neue, handballfreie Zukunft alles erdenklich Gute.

Neben der Verabschiedung von Manuele Krause waren die vergangenen Monate ein Thema, die für alle Mannschaften ein Novum und eine Herausforderung darstellten. Nach einigen Wochen des vollständigen Stillstands von Trainings- und Spielbetrieb tasteten sich die Mannschaften im Rahmen der eingeschränkten Möglichkeiten wieder an einen Trainingsbetrieb heran. Durch Trainingseinheiten im Freien oder Laufeinheiten auf Distanz wurden die ersten Schritte Richtung Fitness und Ballgewöhnung gemacht. Aktuell können die Mannschaften unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln wieder in der Halle trainieren und auch ein Spielbetrieb ist für Mannschaften ab er E-Jugend geplant.

Herrenmannschaft wieder gemeldet

Besonders erfreulich ist, dass nach dem Verzicht einer Meldung in der vergangenen Saison für die kommende wieder eine Herrenmannschaft gemeldet werden konnte und sich die Zahl der Spielerinnen der Damenmannschaft für die kommende Saison erheblich erhöht hat.

Neben den beiden Mannschaften im Seniorenbereich können im Jugendbereich mit den Minis, der gemischten F-, E-, und D-Jugend sowie einer weiblichen und einer männlichen B-Jugend ebenfalls zahlreiche Teams in den Saisonbetrieb gehen.

Über die Mannschaftsberichte hinaus standen auch Wahlen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung. So wurden Sabine Bleckmann als stellvertretende Abteilungsleiterin und Richard Schäfer als Spielwart in ihren Ämtern bestätigt. Den Posten der Jugendwartin übernimmt nun Sonja Alterauge.

Alle am Handballsport interessierten Erwachsenen, Kindern und Jugendliche sind beim TuS willkommen und können sich bei Sonja Alterauge (Tel. 0176/22004415) oder Richard Schäfer (Tel. 0176/63750450) melden oder einfach beim Training vorbeischauen. Die Trainingszeiten und weitere Kontaktdaten sind auf der Homepage des TuS zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare