18-Jähriger tritt Polizisten nieder

Weil betrunkener Sohn nicht mit nach Hause wollte: Eltern bitten Polizei um Hilfe

+
Symbolfoto

Drolshagen - Weil ihr betrunkener Sohn nach einer Feier nicht mit ihnen nach Hause fahren wollte, bat ein Ehepaar aus Drolshagen am späten Samstagabend die Polizei um Hilfe. Später eskalierte die Situation.

Laut Polizei ging der "Hilferuf" der Eltern um 22.55 Uhr ein. Anstatt nach einer Feier mit ihnen nach Hause zu fahren, sei ihr 18-jähriger Sohn stark angetrunken in ein Waldstück gelaufen. 

Die Beamten trafen den jungen Mann schließlich im Beisein der Eltern an. Dann nahm das Unheil seinen Lauf: Der 18-Jährige war sehr sturzbetrunken und rangelte sich mit seinem Vater. Als die Beamten dazwischen gehen wollten, eskalierte die Situation: Der junge Mann trat einen Polizisten zu Boden, woraufhin die Beamten den Störenfried zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam nahmen. 

"Aufgrund der Widerstandshandlung wurde ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Beide eingesetzten Beamten wurden leicht verletzt und blieben dienstfähig. Nach erfolgter Ausnüchterung wurde der junge Mann aus dem Polizeigewahrsam entlassen", berichtet die Polizei. 

Lesen Sie auch: 

Vier Mädchen sexuell belästigt: Mann (37) entblößt sein Geschlechtsteil

Betrunken auf stehenden Pkw aufgefahren: Zwei Fahrzeuginsassen verletzt

Wilde Fahrt nach Party: Betrunkener (31) baut Unfall - und legt sich dann schlafen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare