Mit 1000 Euro dotiert: Drolshagen lobt Klimaschutzpreis 2020 aus

Engagement für die Umwelt wird belohnt

+
Das Anpflanzen vom Obstbäumen kann zum Beispiel ein Beitrag für den Klimaschutzpreis 2020 in Drolshagen sein.

Drolshagen - Auch für das Jahr 2020 hat die Firma innogy SE der Stadt Drolshagen wieder 1000 Euro zur Auslobung des „innogy-Klimaschutzpreises“ zur Verfügung gestellt. "Klimawandel, Dürresommer, Waldsterben, Unwetter und Insektensterben sind beunruhigende Ereignisse. Deshalb ist jedes Engagement für den Erhalt der Umwelt erwünscht und willkommen", so die Stadt.

Schon seit mehr als 20 Jahren lobt die Stadt Drolshagen den Umwelt- und Klimaschutzpreis mit beachtlichen Beiträgen, wie Abfallsammelaktionen, Baum- und Heckenanpflanzungen, Energieeinsparungen, Gewässersäuberungen, Tierschutz und vielem mehr aus. "Ob Kindergartenkinder oder Seniorengruppe, Einzelperson oder Industrieunternehmen, viele verantwortungsvolle Menschen haben erstaunliche Beiträge zum Schutz der Umwelt geleistet", heißt es in einer Pressemitteilung.

So können auch in diesem Jahr wieder einzelne Personen, Familien, Gruppen, Vereine, Kindergärten, Schulen oder Gewerbe- und Industriebetriebe teilnehmen.

Gegenstand der Auszeichnung können Initiativen und praktische Aktivitäten sein, die zum Erhalt und zur Verbesserung der Umwelt beitragen. Ob es zum Beispiel die Errichtung eines Schwalbenhotels, die Anpflanzung von Obstbäumen, die Bachreinigung, der Erhalt alter Haustierrassen oder das Lernen im Waldklassenzimmer sind, Klimaschutzideen und -projekte jeder Art und in allen Umsetzungsphasen (Planung, Durchführung, Abschluss) können eingereicht und honoriert werden. Voraussetzung ist nur die Gemeinnützigkeit des Projektes sowie der Zugang für die Allgemeinheit.

Beiträge können der Stadt Drolshagen bis zum 30. September 2020 schriftlich oder telefonisch mitgeteilt werden. Für weitere Auskünfte steht der Umweltschutzbeauftragte der Stadt Drolshagen, Dieter Gastreich, Am Mühlenteich 1, 57489 Drolshagen, Tel. 02761/970-137 zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare