Mit Rad und Tat

Fahrradwerkstatt in Drolshagen wieder eröffnet

Großer Andrang herrschte in der Fahrradwerkstatt der „Flüchtlingshilfe Drolshagen“.

Drolshagen. Nach einer langen Pause wurde die Fahrradwerkstatt der „Flüchtlingshilfe Drolshagen“ in der Annostraße durch Immanuel Barkholz mit großem Engagement wieder eröffnet. Bedürftige können hier nach Abschluss eines Nutzungsvertrages und einer kurzen Einweisung zu den Verkehrsregeln Fahrräder ausleihen und reparieren lassen.

Das Projekt der Flüchtlingshilfe wird ermöglicht durch technisch versierte Zugewanderte. „Es freut mich sehr, hier mithelfen zu dürfen“, sagt einer der Helfer, ein Elektroingenieur, der Immanuel Barkholz mit seinen Erfahrungen tatkräftig unterstützt. 

Aufgrund des Todesfalls des Gründers der Fahrradwerkstatt, musste diese monatelang geschlossen bleiben. So war der Andrang groß, da das Angebot zur alltäglichen Mobilität nun wieder einen Anlauftreffpunkt hat. Neu hergerichtet bietet die Werkstatt Platz für das Sicherstellen der Verkehrstüchtigkeit der gespendeten Räder und womöglich anfallende Kleinreparaturen. 

Bis zum Sommer öffnet die Fahrradwerkstatt an folgenden Tagen: 20. April, 11. Mai, 24. Mai, 14. Juni von 16 bis 18 Uhr  sowie 1. Juni von 10 bis 12 Uhr.

Wer selber ein gutes gebrauchtes Fahrrad spenden möchte, kann dieses abgeben oder Immanuel Barkholz unter der Telefonnummer ☎0151/27587572 kontaktieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare