Meilenstein der gerechten Teilhabe

Herrnscheider Kindernest als „Sprach-Kita“ qualifiziert

Das Herrnscheider Kindernest in Drolshagen wurde als „Sprach-Kita“ qualifiziert.
+
Das Herrnscheider Kindernest in Drolshagen wurde als „Sprach-Kita“ qualifiziert.

Der Caritasverband für das Erzbistum Paderborn zertifiziert in vierjährigem Bundesprogramm 45 Kindergärten für die Sprachförderung von Kindern. Das Herrnscheider Kindernest in Drolshagen wurde als „Sprach-Kita“ qualifiziert.

Drolshagen - Die sprachliche Entwicklung von Kindergartenkindern bestmöglich fördern – das ist das Ziel eines Programms des Bundesfamilienministeriums. Titel: „Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. In den vergangenen vier Jahren begleiteten im Rahmen dieses Programms zwei Fachberaterinnen des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn insgesamt 45 Kindertageseinrichtungen verschiedener Träger auf dem Weg zur Qualifizierung als Sprach-Kita. Dabei wurden in jedem Kindergarten jeweils Tandems aus Kita-Leitung und zusätzlicher Fachkraft ausgebildet. Zum Ende der Ausbildung erhalten nun die 90 ausgebildeten Erzieherinnen und Erzieher ihre Zertifikate. Darunter auch Kerstin Lütticke, Leiterin des Kindergartens und Familienzentrums Herrnscheider Kindernest in Drolshagen sowie Fachkraft Rita Ochs.

„Alle Kinder sollen von Anfang an von guter Bildung profitieren“, erklärt Kita-Leiterin Kerstin Lütticke. „Es geht um Chancengerechtigkeit und darum, dass allen Kindern gute Bedingungen für ihren weiteren Bildungsweg mit auf den Weg gegeben werden, besonders auch Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien und aus Familien mit Migrationshintergrund.“ Im Mittelpunkt des Bundesprogramms steht dabei die alltagsintegrierte sprachliche Bildung. Die im Programm ausgebildeten Tandems qualifizieren auch die übrigen pädagogischen Fachkräfte in der Kita, damit alle Kinder gleichermaßen profitieren können. „Die Erzieherinnen und Erzieher werden angeleitet, wie sie im Alltag die Kinder sprachlich am besten unterstützen können“, sagt Sprach-Kita-Fachkraft Rita Ochs. Weitere Schwerpunkte der Ausbildung liegen in der inklusiven Pädagogik sowie bei der Zusammenarbeit und dem Austausch mit den Familien.

Nach vier Jahren zieht Magdalena Scheer, Fachberaterin „Sprach-Kita“ vom Diözesan-Caritasverband, ein positives Fazit der Qualifizierung: „In diesem Programm hat sich gezeigt, welch großen Nutzen die pädagogische Qualität von Kitas aus einer intensiven Betreuung durch die Fachberatung und durch eine zusätzliche Fachkraft in der Kita zieht.“ Wegen des großen Erfolges wurde das Bundesprogramm nun bis Ende 2022 verlängert – sehr zur Freude der beteiligten Kindergärten. Diese prozesshafte Weiterentwicklung der pädagogischen Qualität in Tageseinrichtungen für Kinder komme nicht nur den Kita-Teams zugute, sondern ganz entscheidend den Kindern und ihren Familien. „Somit setzt das Programm einen Meilenstein in der gerechten Teilhabe aller an Bildung“, sagt Magdalena Scheer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare