Lebendige Geschichte

„Historisches Bilderbuch Drolshagen“ ist erschienen

Präsentierten das neue „Historische Bilderbuch Drolshagen - Fotos aus der Stadt und den Dörfern“: Peter Vitt, Autor Heinz Joachim Sack und Rainer Lange (v.l.).
+
Präsentierten das neue „Historische Bilderbuch Drolshagen - Fotos aus der Stadt und den Dörfern“: Peter Vitt, Autor Heinz Joachim Sack und Rainer Lange (v.l.).

Rund 1400 Fotos aus den Jahren 1880 bis 2000 auf 288 Seiten: Das neue „Historische Bilderbuch Drolshagen – Fotos aus der Stadt und den Dörfern“ von Heinz Joachim Sack ist ab sofort erhältlich. Ein lebendiges Zeitdokument der Rosestadt, den Dörfern und Bauernschaften.

Drolshagen - „2002 wurde in Drolshagen Stadtjubiläum gefeiert“, erklärt Heinz Joachim Sack beim Pressetermin im Restaurant Schürholz in Drolshagen am Donnerstagabend. „Anlässlich des Jubiläums wurden Fotos aus den Ortschaften gesammelt und im Rahmen einer Wanderausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.“ Diese Ausstellung war ein großer Erfolg: Insgesamt 4000 Besucher waren begeistert. Ergänzt wurden die Bilder von alten Postkarten und Urkunden aus dem Staatsarchiv Münster. Die Fotos waren alle komplett beschriftet – lagen aber seither im Archiv der Rosestadt.

„Anfang 2020 hab ich Bürgermeister Uli Berghof angesprochen und ihm vorgeschlagen, die vorhandenen Bilder in einem Buch zusammenzufassen“, so Heinz Joachim Sack, der Mitglied in der Geschichtswerkstatt ist, über sein drittes Werk. Dieser zeigte sich begeistert und erteilte die Genehmigung, die Bilder zu scannen und zu bearbeiten. Diese Arbeit dauert bis in zum Sommer, alle Bildunterschriften wurden übernommen.

„Das Leben in der Stadt und den Dörfern“

„Stunden, Tage, Nächte, Monate lang hat Heinz Joachim Sack über den Fotos gesessen, diese gescannt und bearbeitet – das Werk, das dabei herausgekommen ist, ist beeindruckend“: Rainer Lange, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, ist begeistert. „Dieses Buch zeigt das Leben in der Stadt und – vor allen Dingen – auf den Dörfern. Und ich hab beim Durchblättern bereits meinen ,Opa Bart‘ aus meinem Heimatdorf Husten entdeckt – es kommen so viele schöne Erinnerungen hoch“, erläutert Lange.

Auch Historiker Dr. Peter Vitt, Leiter der Geschichtswerkstatt Drolshagen, freut sich über die Neuerscheinung: „Es ist immer sehr schön, wenn etwas über Drolshagen erscheint, aber dieses Buch mit seinen vielen Fotos und den dazugehörigen Informationen macht Geschichte leicht zugänglich.“

Insgesamt enthält das Buch über 1400 Fotos, die in der Zeit zwischen 1880 und 2000, also dem Beginn der Digitalfotografie, entstanden sind. Die Bilder stammen aus dem Zentralort und den Ortschaften (und Bauernschaften) und zwar in folgender Anzahl, jeweils mit umliegenden Dörfern:

  • Hützemert: 205 Bilder,
    Berlinghausen: 121 Bilder,
    Schreibershof: 126 Bilder,
    Dumicke: 98 Bilder,
    Benolpe: 145 Bilder,
    Germinghausen: 105 Bilder,
    Wegeringhausen: 204 Bilder,
    Frenkhausen: 108 Bilder,
    Iseringhausen: 121 Bilder.

Das Buch kann zum Preis von 25 Euro erworben werden bei: Buchhandlung am Markt, Gaststätten Schürholz, Drolshagen, Haus Wigger Hützemert, Haus Dumicketal Dumicke, Viedenz Husten (ab 26. Oktober) sowie bei Getränke Reese in Berlinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare