Brandbekämpfung und Menschenrettung

60 Kameraden im Einsatz: Erfolgreiche Übung der Feuerwehr Drolshagen

+
Neben Brandbekämpfung stand auch Menschenrettung auf dem Plan.

Drolshagen – Sirenengeheul bei der Firma MAS in Drolshagen: Graue, undurchsichtige Wolken stiegen am Samstagnachmittag aus dem Obergeschoss in die Luft. Schnellkamen die roten Einsatzwagen der Feuerwehr aus Drolshagen und Iseringhausen angefahren, in Eilestempo rüsteten sich knapp 60 mutige Feuerwehrmänner mit Schläuchen, Gasmasken und Co. aus, um den Brand zu bekämpfen und vermisste Personen zu retten.

„Feuer3Y“ lautete das Alarmstichwort, das durch die Kreisleitstelle in Olpe eingegangen war – Feuer mit Menschenleben in Gefahr. Ein technischer Defekt an einem Elektrogerät hatte ein Feuer im Bürotrakt und in der Produktionshalle ausgelöst. Eine Person im Obergeschoss war vom Rauch eingeschlossen, eine weitere wurde in der Produktionshalle vermisst. Ein Monteur auf dem Dach kam nicht mehr durch das Gebäude nach unten. Unmengen an Wasser wurden an das Gebäude gespritzt, die schwindelerregend hohe Drehleiter fuhr aus. Dazu ständig die Funkgeräusche der Abschnittsleiter, die sich auf dem Laufenden hielten. 

Ein Szenario, das zum Glück nur einer Schauübung diente. Trotz teils heftigem Regen waren zahlreiche Familien gekommen, um einen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr zu bekommen. Neben der Menschenrettung, Brandeindämmung und -bekämpfung stand auf dem Plan, die Wasserversorgung aus dem naheliegenden Bach zu gewährleisten. Zusätzlich wurde das DRK in die Übung miteingebunden, welches einen Behandlungsplatz einrichtete.

 „Solche Übungen erfüllen vor allem Aufgaben in der Öffentlichkeitsarbeit: Sie werben für Nachwuchs und geben der Feuerwehr eine Chance, ihr Können zu zeigen. Gleichzeitig bringt sie der Bevölkerung jedoch auch den Einsatz der Gerätschaften näher, die man ja nicht alle Tage zu sehen bekommt“, beschrieb Benjamin Stracke, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, den Zweck der Schauübung. 

Beweis für die Hochleistungsstandards

Auch Bürgermeister Ulrich Berghof bekundete seine Begeisterung über die Jahreshauptübung: „Sie ist ein toller Beweis für die Hochleistungsstandards unserer Feuerwehr. Sie zeigt, dass im Notfall unser Leib und Leben gut beschützt werden.“ 

Jahresabschlussübung der Feuerwehr Drolshagen

Als sich der Vorplatz der Firma allmählich leerte, die verletzten Personen gut versorgt und die letzten Wasserstrahlen auf das Gebäude gespritzt worden waren, zog Einsatzleiter und Brandinspektor Volker Klühspies ein zufriedenes Fazit: „Insgesamt ist die Übung erfolgreich verlaufen. Die Kommunikation zwischen den drei Abschnitten Bürotrakt, Produktion und Lager sowie Wasserversorgung lief einwandfrei. Die einzige Schwierigkeit bestand darin, dass der Bach durch die lange Trockenperiode relativ ausgetrocknet gewesen ist – weswegen wir auf Hydranten und den Wasserschacht im Bach zurückgreifen mussten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare