Kleiner Lichtblick für das Sportleben

Stadtpokal Drolshagen auf unbestimmte Zeit verschoben

+
Amtsübergabe auf Distanz: Ulrich Stahl und sein Nachfolger Thorsten Stahl (v.l.).

Drolshagen – Die Kommunikation stärken: Zwischen den lokalen Sportvereinen, aber auch zwischen der Kommunalpolitik und dem Sport. Auch in Krisenzeiten. Das war die Quintessenz auf der Jahresversammlung des Stadtsportverbandes Drolshagen. Daneben stand auch die Wahl eines Nachfolgers für den langjährigen Vorsitzenden Ulrich Stahl auf dem Programm.

Bürgermeister Ulrich Berghof zeigte im Rahmen der Veranstaltung Verständnis für den hiesigen Vereinssport, der nun durch das Corona-Virus vor eine Herausforderung gestellt wird. „Die Kommunikation zwischen Stadtsportverband, Vereinen, Politik und Kreissportverband hat sich seit 2016 stetig verbessert“, bilanzierte der mittlerweile ehemalige Vorsitzende Ulrich Stahl am Dienstagabend. Etwa sei nur durch die Kooperation mit dem Spiel- und Sportverein Olpe der Fortbestand der Sportjugendturniere möglich. 

Doch das Corona-Virus zieht jeglichen größeren Sportveranstaltungen einen Strich durch die Rechnung. Es stellt eine besondere Herausforderung für den Vereinssport dar; legt die Aktivitäten schon seit Monaten auf Eis. So auch das Stadtpokalturnier: Der Beginn der nächsten Sportsaison ist ungewiss. Daher wird das Turnier, was in den letzten Jahren immer wieder für Diskussionsstoff unter den Mitgliedern gesorgt hat, auf unbestimmte Zeit verschoben. 

Ähnlich sieht es mit der Hallennutzung aus: Bürgermeister Berghof verkündete, dass es bei dem Beschluss bleibe, die Sporthallen bis Ende der Sommerferien geschlossen zu lassen. „Im Juli werden wir dann über Möglichkeiten, wie es mit dem Vereinssport während der Corona-Krise weitergehen könnte, diskutieren“, so das Stadtoberhaupt. Grund für diese Entscheidung sei vor allem die Grenze der personellen Ressourcen: „Die Reinigungskräfte, die wir in den Hallen einsetzen müssten, werden nun in den Schulen benötigt. Zudem bräuchten wir nicht nur städtisches Personal, welches das Infektionsschutz konzipiert, sondern auch Personal, welches dieses überprüfen muss.“ 

Einen Lichtblick für das Sportleben in Drolshagen gibt es dennoch – denn laut Berghof bestehe ein fraktionsübergreifender Konsens darüber, die kostspielige Mammutaufgabe der Stadtbadsanierung durchzusetzen: „Örtlicher Schwimmunterricht soll auch in den nächsten Jahren möglich sein.“ Auch Neubesetzungen im Vorstand waren während der Versammlung Thema. Der langjährige erste Vorsitzende Ulrich Stahl tritt zurück und wird durch Thorsten Stahl (SpVg Iseringhausen) ersetzt. Bürgermeister Berghof lobte das Engagement Stahls, etwa zu Zeiten der Flüchtlingskrise: „Auch wenn es kein Problem gewesen ist, den Schutzsuchenden unsere Turnhalle zur Verfügung zu stellen – die Kommunikation dessen nach außen hin lief durch Ulrich Stahl wirklich gut.“ JulianZiegeweidt bleibt Projektleiter der modernen Sportstätte, nun für das Jahr 2022. Sein Amt als zweiter Vorsitzender übernimmt jedoch fortan Tim Willmes. Als Geschäftsführer wurde Christian Rahrbach gewählt. Die Mitglieder wählten Christa Schürholz erneut zur Kassiererin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare