Änderung der Satzung

Tradition seit 1477: Schützenverein Drolshagen ist älter als gedacht

Die neu- bzw. wiedergewählten Vorstandsmitglieder: (v.l.) Leon Stahl, Simon Jürgens, Marcel Kühr, Bastian Baranek, Lukas Jürgens, Patrick Bruder, Sascha Ackerschott, Julian Lehman und Jürgen Ackerschott.

Drolshagen – Der Schützenverein Drolshagen kann nun auf eine rund 550-jährige Tradition zurückblicken. Grund dafür ist eine sehr aufwändige Forschung in der Vergangenheit, die von Dr. Peter Vitt durchgeführt wurde.

Alles hatte mit einem Fund einer alten Schützenlade vor drei Jahren angefangen. Dort waren Besitztümer vorzufinden, die mehr als 100 Jahre alt waren. Als dieses bekannt wurde, fing man mit der Forschung in der Vergangenheit an. Und man wurde auch fündig. Man kann schriftlich belegen, dass eine Schützengilde schon im Jahre 1484 in der Stadt Drolshagen vertreten war. Von da aus ist urkundlich die Gründung der Schützengilde auf das Jahr 1477 zurückzuführen. 

Auf der Jahreshauptversammlung 2020 wurde dann dafür abgestimmt, diese Jahreszahl in der Satzung aufzunehmen. Demnächst im Paragraph eins zu lesen ist der Name, der Sitz und das Geschäftsjahr sowie die Satzungsergänzung „Das Entstehungsdatum der Schützengilde in der Stadt Drolshagen kann urkundlich auf das Jahr 1477 festgelegt werden.“ 

Dieses Datum wird zudem durch ein Banner an der Vereinsfahne zu erkennen sein, aber auch auf den Uniformen der Schützen durch ein kleinen Aufnäher unter dem Vereinswappen.

Buch über die Geschichte 

Zudem gibt es ein Buch über die Geschichte der Schützen in Drolshagen, geschrieben von Dr. Peter Vitt. Bestellungen können bei Patrick Bruder oder bei Kevin Müller abgegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare