Ursula Siewer wird geehrt

Der Frauenchor Junkernhöh hat für 2013 einige Veranstaltungen auf dem Programm. Der erste Auftritt findet bereits im März in Ennest statt.

Jahresbilanz zogen die Sängerinnen des Frauenchores Junkernhöh unter Leitung der Vorsitzenden Ursula Siewer. Neben Wahlen stand unter anderem der Ausblick auf 2013 auf der Agenda.

Sowohl Hiltrud Müller-Bieker als stellvertretende Vorsitzende als auch Susanne Wigger als Schriftführerin wurden einstimmig wiedergewählt.

Im Jahr 2013 stehen für die Sängerinnen und ihren Chorleiter Erich Langenfeld einige Veranstaltungen auf dem Programm. Der März beginnt mit einem Auftritt beim Sängerfest des Chores "Klangwelten" Ennest und der Gemeinschaftsehrung langjähriger Chormitglieder im Alten Kloster in Drolshagen.

Dort wird neben Ingrid Ingrisch für ihre 25-jährige Treue als Sängerin auch die Vorsitzende Ursula Siewer für 20 Jahre Vorstandsarbeit ausgezeichnet.

Im Mai ist der Chor auf gleich zwei Sängerfesten aktiv und gestaltet neben anderen das Programm des MGV "Sauerlandia" Attendorn als auch des Frauenchores "Cantare" Iseringhausen. "Kleiner" Höhepunkt des Jahres ist die Teilnahme an einem Chorwettbewerb, der anlässlich seines 100. Geburtstags vom MGV "Eintracht" Morsbach ausgerichtet wird.

Nach der Sommerpause findet die Wanderung statt, die zusammen mit dem Adventskaffee ein fester Bestandteil des Chor-Jahres darstellt.

Im September singt der Chor in der traditionellen Erntedankmesse des Drolshagener Tierschaufestes.

Für den 17. November ist nach der Premiere im Jahr 2011 wieder ein Winterbasar geplant, auf dem unter anderem vorweihnachtliche Deko sowie selbst zubereitete Marmeladen und Spirituosen angeboten werden.

Der Chor probt mittwochs von 20 bis 21.30 Uhr im Engelbertheim in Germinghausen und freut sich über neue Sängerinnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare