Freude über gute Entwicklung

Die „Bänder der Freundschaft“ werden länger und fester geknüpft

Der Vorstand des Vereins „Lazos de amistad – Bänder der Freundschaft“. Es fehlt Judith Ratayczak.

Finnentrop. Der Verein „Lazos de amistad – Bänder der Freundschaft“ hatte bei der jährlichen Versammlung allen Grund zur Freude: Im Jahresbericht berichtete der Vorstand über eine erfreuliche Entwicklung des Vereins und eine Verdopplung der Mitglieder im vergangenen Jahr auf nun 68 Vereinsmitglieder.

Anschließend standen Wahlen auf der Tagesordnung. Alexander Sieler wurde in seinem Amt als erster Vorsitzender für zwei weitere Jahre bestätigt. Auch Franziska Tilke wurde als Schriftführerin für zwei Jahre sowie Anna Hümmler und Larissa Reuber wurden als Beisitzer für ein Jahr wiedergewählt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde ebenfalls ein Ausblick auf 2017 gegeben. 

Im März gibt es einen Lazos-Tag in Münster. Die Vereinswochenenden zum Austausch und zur Weiterentwicklung des Vereins stehen im April und Oktober sowie verschiedene Benefizkonzerte im Mai und Juli auf dem Programm. Auch sich die jährlich wiederholenden Veranstaltungen, wie ein Stand auf dem Herbstmarkt sowie die Kaffeestube auf dem Finnentroper Weihnachtsmarkt, sind wieder geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare