Schienenersatzverkehr mit Bussen

Drei Monate keine Züge zwischen Finnentrop und Olpe - das ist der Grund

+
Symbolfoto

Finnentrop/Olpe - Schüler, Pendler und sonstige Bahnkunden müssen sich in der nächsten Zeit auf Einschränkungen zwischen Finnentrop und Olpe einstellen: Die Strecke wird wegen Instandhaltungsarbeiten drei Monate lang gesperrt. Stattdessen fahren Busse.

Wie die Hessische Landesbahn (HLB) mitteilt, entfallen vom 17. August bis zum 17. November sämtliche Züge der RB 92 zwischen Finnentrop und Olpe. "Die DB Netz AG führt in diesem Zeitraum Instandhaltungsarbeiten an der Eisenbahninfrastruktur durch", heißt es.

Die Bahn konkretesiert ihr Vorhaben: Demnach werde die Eisenbahnüberführung "Biggeweg" durch einen sogenannten Ersatzneubau erneuert. Aus diesem Grund ist die Straße "Biggeweg" bereits seit Ende Juli für den Straßenverkehr gesperrt. "Mit den erforderlichen Nacharbeiten im Straßenbereich (Leitungsverlegungen und Wiederherstellung der Deckschicht auf der Straße) ist bis Ende März 2020 zu rechnen. Umleitungen sind ausgeschildert", hatte die Bahn im Juli mitgeteilt. 

Fahrt dauert etwa zehn Minuten länger

Die HLB bietet nach eigenen Angaben im gesamten Zeitraum einen Schienenersatzverkehr mit Bussen an. Im Schülerverkehr setze das Unternehmen zusätzlich Gelenkwagen mit erhöhter Kapazität ein oder verstärke die Fahrten um einen zweiten Bus. Alle Busse zwischen Finnentrop und Olpe seien barrierefrei. Die Mitnahme von Fahrrädern in den Bussen sei nicht möglich. "Reisende müssen für die Fahrt ca. 10 Minuten länger einplanen", erklärt die HLB.

Aufgrund der Straßenführung können die Busse nicht über Kraghammer und Listerscheid fahren. Deshalb verkehren zwischen Attendorn und Listerscheid zusätzliche Kleinbusse, mit denen die Reisenden Anschluss an den Schienenersatzverkehr in beide Richtungen haben. Die Kleinbusse sind allerdings nicht barrierefrei. Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität erhalten beim HLB-Kundenservice unter der kostenfreien Rufnummer 0800/4433700 (Mo-Fr 6 bis 21 Uhr) Hilfe.

Die Ersatzfahrpläne und Informationen zur Lage der Ersatzhaltestellen sind unter auf der Homepage der Hessischen Landesbahn abrufbar. Weitere Informationen sind auch unter www.rmv.de und www.bahn.de erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare