Bald heißt es: "Rönksen helau"

Bei den Rönksern bleibt zu Karneval kein Auge trocken. Foto: SK

Rönkhauser Jecken starten Altweiber in die tollen Tagen durch

Rönkhausen.(SK)

Die tollen Tage stehen vor der Tür. Dafür bestens gerüstet sind die Rönkhauser Narren.Am Altweiberdonnerstag läutet die kfd die tollen Tage an der Kreisgrenze ein. Die Veranstaltung wird ausschließlich von den Rönkser Frauen für Frauen ausgerichtet. Weibliche Gäste außerhalb Rönkhausen sind selbstverständlich herzlich willkommen. Die Herren der Schöpfung werden lediglich als Bedienung, Musiker oder in geistlicher Funktion geduldet. Ab Samstag übernimmt die Abteilung Karneval des TV Rönkhausen das Steuer des Narrenschiffes. Erstmalig seit der Zusammenlegung der Grundschulen aus Lenhausen und Rönkhausen feiern die Kinder beider befreundeter Orte zusammen den Kinderkarneval. Highlight hier ist die Proklamation des neuen Kinderprinzen.

Am Sonntag um 15.31 Uhr geht es dem Höhepunkt des Rönker Karnevals — der großen Prunksitzung — entgegen. Hierzu sind auswärtige Karnevalsfreunde herzlich willkommen. Karten sind noch an der Tageskasse zu haben. Gegen 16 Uhr wird es dann so weit sein und das größte Dorfgeheimnis wird gelüftet. Wem wird Bürgermeister Heß als Nachfolger von Prinz Alexander I. den Schlüssel des Rathauses überreichen: Natürlich haben die Rönkhauser Karnevalisten auch wieder ein bunt gefächertes Programm anzubieten. Am Abend findet dann ab 20.11 Uhr der Kappenball statt, bei dem der Eintritt wie immer frei ist. Hier wird ausgelassen gefeiert und das Tanzbein geschwungen. Weiter geht es für das Narrenvolk beim Prinzenfrühschoppen am Montag, 11.11 Uhr, im Speisesaal der Schützenhalle. Am folgenden Morgen schließlich fahren die Rönkhauser zum Veilchendienstagszug nach Grevenbrück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare