Kurzweiliger Nachmittag mit deutschen Volksliedern

Blechbläser zu Gast im Haus Habbecker Heide

Franz-Josef Becker, Michael Drucks und Marcel Buchta (v.l.) spielten alte deutsche Volkslieder und bekannte Melodien.

Finnentrop – Einen besonderen Genuss präsentierte jetzt das „Sauerländer Tuba Trio“ den Bewohnern des Haus Habbecker Heide im Caritas-Zentrum Finnentrop.

Franz-Josef Becker aus Schönholthausen spielt unter anderem das Baritonhorn. Er hatte die Idee, gemeinsam mit den Musikerkollegen Marcel Buchta aus Lüdenscheid und Michael Drucks aus Drolshagen ein Trio zu bilden, um in dieser Besetzung ein Programm speziell für die Senioren des Haus Habbecker Heide vorzubereiten. 

Marcel Buchta, im Hauptberuf Jurist, ist mit seinen 26 Jahren der Junior, aber bereits ein ausgereifter Meister seines klangstarken Instruments, der Tuba. In unterschiedlichen Musikgruppen und Vereinen ist er engagiert. Trotzdem war er für das Projekt „Tuba Trio“ schnell zu begeistern. 

Michael Drucks ist ehemaliger Berufsmusiker im Heeresmusikkorps und unter anderem Dirigent des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr in Drolshagen. Außerdem ist er über die Region hinaus auch als Solist bekannt und macht mit seinem Tenorhorn das „Tuba Trio“ komplett. 

Nur zweimal traf man sich, besprach das Programm und probte das Zusammenspiel. Dann war es soweit und im Haus Habbecker Heide fand die Premiere statt. 

Alte deutsche Volkslieder und bekannte Melodien waren die Grundlage für einen besonderen Musikgenuss. Die drei Musiker zeigten: Blechbläser können auch die leisen Töne. Die Senioren summten mit bei den alten Volksweisen wie „Das Ännchen von Tharau“ oder „Das Wandern ist des Müllers Lust“, die zwar altbekannt sind, aber doch ganz neu interpretiert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare