Michael Meinerzhagen hält Vortrag

Bürgerhilfe informiert über Einbruchschutz

Michael Meinerzhagen, Präventionsexperte der Kreispolizeibehörde Olpe, informierte im Finnentroper Rathaus über Maßnahmen zum Einbruchschutz.

Finnentrop – „Wenn das Kind mal in den Brunnen gefallen ist, kommt ein Deckel drauf“, so der Präventionsexperte der Kreispolizeibehörde Olpe, KOK Michael Meinerzhagen bei seinem Vortrag im Finnentroper Rathaus. Auf Einladung der Bürgerhilfe Finnentrop warb er dafür, es gar nicht so weit kommen zu lassen und Maßnahmen zu ergreifen, die vor Einbruch schützen.

Einbruch in den eigenen vier Wänden ist für viele Menschen mit einem großen Schock verbunden. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. 

Michael Meinerzhagen stellte in seinem Vortrag die verschiedenen Arbeitsweisen der Einbrecher vor. Er zeigte die Schwachstellen am Haus und in der Wohnung auf und erläuterte konkret, wie man sich gegen Einbruch schützen kann. Dabei kamen zahlreichen mechanische Sicherungen wie Teleskopstangen, abschließbare Fenstergriffe und Pilzkopfverriegelungen zur Sprache. Daneben ging es aber auch um die Frage „Wie kann man das Haus bewohnt erscheinen lassen?“ 

Der Info-Abend war eine interessante und informative Veranstaltung, bei der keine Frage offen blieb. 

Zur Beratung im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung kann mit Michael Meinerzhagen ein Termin vereinbart werden, erreichbar in der Kreispolizeibehörde Olpe unter Tel. 02761/ 9269-6131.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare