Radwegnetz wird ausgebaut

Bürgermeister Heß mit erstem Spatenstich

Bürgermeister Dietmar Heß, Bauleiter Firma König Udo Rickert, Bereichsleiter Tiefbau Ralf Venema und Geschäftsführer Firma König Günter König (v.l.) beim ersten Spatenstich.

Finnentrop – Das Radwegenetz in der Gemeinde Finnentrop wird wieder ein Stück kompletter. Die Arbeiten zum Bau des Radweges vom Lichtblick LenneSchiene in Richtung Lenhausen haben begonnen. 

Der neue Abschnitt beginnt circa 80 Meter vor dem „Lichtblick Lenneschiene“ und mündet auf die „Wasserstraße“ kurz hinter der Frielentroper Lennebrücke.

Dieser circa 700 Meter lange Lückenschluss vervollständigt den Radweg parallel der B 236 und ermöglicht dem Radfahrer demnächst eine durchgängige Strecke vom Ortseingang in Bamenohl entlang der Lenne, durch den Lennepark bis nach Lenhausen. Auf diesem Teilabschnitt verlaufen drei ausgewiesene Radwege, der SauerlandRadring, die Lenneroute sowie der Ruhr-Sieg-Radweg. 

Ein symbolischer erster Spatenstich wurde jetzt durch Bürgermeister Dietmar Heß und den Geschäftsführer der Firma König, Günter König, durchgeführt. Der neue Radweg wird auf der Grundlage einer Vereinbarung mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW und der Gemeinde Finnentrop als bundesstraßenbegleitender Radweg entlang der B 236 gebaut. 

Die Planung, Ausschreibung und Durchführung obliegt dabei in Abstimmung mit dem Landebetrieb der Gemeinde Finnentrop. Die Finanzierung des Radweges erfolgt aus Bundesmitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare