Spaß im Vordergrund

„Chicken Wins“ siegen bei Landesmeisterschaft im Rettungshundesport

+
Im Pokalkampf kam das Team der Ortsgruppe Bamenohl unerwartet aufs Siegertreppchen und holte Platz 3.

Lenhausen – Bei der vom Schäferhundeverein Bamenohl veranstalteten Landesmeisterschaft im Rettungshundesport stellten die vierbeinigen Gefährten gemeinsam mit ihren Hundeführern ihr Können unter Beweis. Im Kern der Veranstaltung ging es vor allem darum, Spaß zu haben, was besonders an den Teamnamen zu erkennen war. So traten unter anderem Mannschaften mit den Namen „Rescue Witches“, „Chicken Wins“ und „Crazy & Cozy“ an.

Das Event startete am finalen Veranstaltungstag mit einer herzlichen Begrüßung und einem kurzen Briefing durch Werner Schlinkert, Landesgruppe-Rettungshunde-Beauftragter für das Rettungshundeswesen im SV. Im Anschluss ging es dann mit der Prüfung von Gehorsam und Gewandtheit los. Es wurde in Zweierteams angetreten und die Aufgabe der Hunde war es, Kommandos zu befolgen und Parcours-Elemente zu überwinden. Dies meisterte der Großteil der Vierbeiner mit Bravour. 

Nach einer kurzen Pause und Stärkung im Warmen ging es dann mit der nächsten Disziplin, der „Nasenarbeit“, weiter. Der Übungsplatz wurde dafür komplett umgestaltet, sodass nun viele potentielle Verstecke, unter anderem ein Auto, verschiedene Tonnen und ein sich manchmal bewegender Kartonturm, aufgebaut wurden, welche die Vierbeiner erkunden sollten. 

Mit viel Freude machten sich die Hunde an die Prüfung und erschnüffelten mal schneller und mal etwas langsamer die verschiedenen Verstecke, sodass resümiert werden konnte: Alle an diesem Tag erbrachten Leistung waren mehr als sehenswert und nicht zu unterschätzen. 

Heimteam auf Platz 3

Abgerundet wurden die sportlichen Aktivitäten mit einem lustigen Comedyauftritt, der beim Publikum mehr als gut ankam, und einer festlichen Siegerehrung. Ein herzliches Dankeschön erhielten alle Teilnehmer und Mitwirkenden. Besonders die Vierbeiner wurden mit Gratis-Hundeartikeln für ihre Leistungen belohnt. 

Über die einzelnen bestandenen Prüfungen hinaus gewann das Team „Chicken Wins“, bestehend aus Petra Lerche mit Hund Zenjo, Claudia Koch mit Tigga und Edith Rosendahl mit Nya, mit 187 Punkten die Mannschaftswertung, gefolgt von „Last but not Least“ auf Rang 2 und den ortsansässigen „Rescue Witches“, bestehend aus Monika Ochs mit Matti, Sven Schreiber mit Wanja und Antje Neuser mit Leo, auf Platz 3. 

Landesmeister wurden im Bereich Fläche Claudia Koch mit Tigga vom Haus Lohe und im Bereich Trümmer Julia Welz mit Bosorka Hanno Veto. Erfolgreich waren aus der Ortsgruppe Bamenohl Vera Nachbar mit Isabella of White Heartbreaker im Bereich Fläche und Antje Neuser mit Hund Leo in der Flächensuche.

Landesmeisterschaft im Rettungshundesport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare