"Das gab es noch nie"

Ein eindrucksvolles Schauspiel: Eine Bowl steigt hoch und dreht sich im Wind.

Etwas noch nie Dagewesenes verspricht Arthur Skipp, Meister des Drachenbaus, den Besuchern des Drachenfestivals, das am 17. und 18. September auf dem Flugplatz Heggen stattfindet.

Seit Jahren begeistern die Drachen am Himmel über Heggen immer wieder das Publikum aller Altersklassen. In diesem Jahr haben der Luftsportclub Attendorn/Finnentrop und Arthur Skipp etwas ganz Besonderes geplant. Sie wollen einen Rekordversuch für das Guinnesbuch starten.

Dafür sollen über 100 Großdrachen gleichzeitig in die Lüfte steigen. Diese haben jeweils eine Spannweite von 28 Metern Länge und 6 Metern Breite. Man darf gespannt sein, ob sich diese Aktion realisieren lässt. Es werden noch Sponsoren gesucht, die dieses großartige Event unterstützen, Tel.: 0172/2744913 oder Tel.: 02722/6346432

Internationale Beteiligung

Für das 6. Internationale Drachenfest auf dem Heggener Flugplatz haben sich 75 Drachenflieger, unter anderem aus Frankreich, Belgien, Holland, China und aus Deutschland angemeldet, die ihre selbstgebauten farbenfrohen Himmelsstürmer steigen lassen.

Das Festival beginnt am Samstag um 13 Uhr.

Jede Stunde werden neue Drachen in den Himmel gestellt. Am Samstagabend findet die große Nachtflugshow mit abschließendem Höhenfeuerwerk statt.

Die Besucher können am Samstag und Sonntag auch ihre eigenen, selbstgebauten Drachen mitbringen und dort steigen lassen.

Zudem kann man sich den eigenen Windvogel von den Fachleuten vor Ort tunen lassen, damit er noch besser fliegt.

An beiden Tagen findet eine Flugzeugausstellung mit Sitzprobe des Flugsportclubs Attendorn/Finnentrop statt.

In den vergangenen Jahren konnten die Veranstalter an diesen Wochenenden bis zu 10.000 Besucher verzeichnen.

Das 6. Drachenfestival wird präsentiert vom SauerlandKurier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare